Freitag, Juli 07, 2017

Rezension | Stephen Metcalfe "Raus hier"

304 Seiten | Einzelband | "The Tragic Age" (Original) | Gegenwartsliteratur | 01.10.2015 | Droember TB | 14,99€ | Hier kaufen

Inhalt

Als Sohn eines Lotto-Millionärs könnte der 17-Jährige Billy das Leben genießen. Doch der hochintelligente, misanthropische Teenager zieht sich einfach aus dem Alltag einer immer absurderen Welt zurück. Auch nachts findet er keine Ruhe, seit dem Krebstod seiner Zwillingsschwester leidet er an Schlaflosigkeit. Erst als Billy den charismatischen Herumtreiber Twom kennenlernt und sich in Gretchen verliebt, nimmt sein Leben eine aufregende und gefährliche Wendung. Mit Twom zusammen bricht Billy in die Häuser reicher Bürger ein – just for fun – und reizt so die bürgerlichen Konventionen bis aufs Äußerste. Als die Polizei sie erwischt, kommt es zur Katastrophe …

Erster Satz

Wählen Sie ein Thema.


Meine Meinung

Billy lebt als Sohn eines Lottosmillionärs ein Leben, das sich andere nur erträumen können, doch glücklich ist er nicht. Mit dem Tod seiner Zwillingsschwester beginnen für ihn schlaflose Nächte, in der Schule nutzt er seine Intelligenz nicht so, wie es sich Lehrer wünschen und seine Eltern haben nur noch das perfekte Leben in den Tennis-Clubs im Kopf. Für Billy hat das alles keinen Sinn, als er Twom trifft und beginnt, mit ihm in Häuser einzubrechen. Nicht um etwas zu stehlen, sondern nur für den Kick. Doch dann verliebt er sich in Gretchen, womit er etwas im Leben findet, was er nicht verlieren möchte.

Billys Eltern führten bis zu dem Lottogewinn ein ganz gewöhnliches Leben, mit dem auch Billy auch keine Probleme hatte. In dem riesen Haus zwischen den reichen Nachbarn, die sich nicht für einen interessieren verändern sich die beiden und Billy lebt sein schlafloses Leben einfach vor sich hin. Ihm scheint alles egal zu sein, er hat keine wirklichen Freunde und will sie auch nicht, die Noten sind ihm egal und was er nach dem Abschluss macht steht auch noch in den Sternen. 
Viel mehr kann ich zu Billy auch gar nicht mehr sagen, er ist ziemlich anders, aber ich hatte keine Probleme mit ihm als Protagonisten. Es war ganz schön, aus seiner Sicht zu lesen.


Jetzt könnte ich es ihr sagen. Ich kann Dorie alles über Gott sagen. Wenn Gott existiert, dann ist ihr Gesicht das einer Frau, die in mein eigenes aufblickt.
Seite 202

Der Roman ist nämlich in der Ich-Form aus Billys Sicht verfasst worden. Der Schreibstil ist wirklich schön, er hat mir sehr gut gefallen. Hin und wieder gibt es einige Passagen, die Geschehenes beschreiben und mit Sätzen wie "und das ist nicht passiert" oder "das habe ich nicht gemacht" aufhören, also nur Wunschgedanken von Billy beschreiben. Das hat ziemlich gut gepasst, vieles hätte ich den Charakteren nämlich tatsächlich zugetraut und war schockiert, dass sie es echt getan haben und schlussendlich ist es eben nicht passiert. Manchmal verwirrend, aber im Großen und Ganzen passend.

Die restliche Handlung des Romans hat mich sehr mitgenommen, ich war emotional sehr berührt. Ich fand die Handlung sehr spannend und mitreißend, ich wusste nie wirklich, was auf der nächsten Seite passieren würde und habe einige schockierende Momente miterleben dürfen. 

Fazit

Der Roman ist anders, als was ich normalerweise lesen würde, aber ich wurde total umgehauen und bin restlos begeistert. Mein Freund meinte nach Lesen des Klappentextes "Klingt wie Tschick" und im Groben hatte er damit Recht. Wie "Tschick" in ... heftiger, brutaler und emotionaler - meiner Meinung nach. Von mir gibt es eine klare und riesige Leseempfehlung.

Ausgezeichnet

Liebst, Lara

Kommentare :

  1. Liebe Lara,

    das Buch klingt unglaublich spannend! Mein erster Gedanke war auch, dass es nicht unbedingt mein Genre ist - aber es tut ziemlich gut, mal außerhalb der Gewohnheiten zu lesen, und umso besser, wenn man damit Erfolg hat :)
    Tolle Rezension! <3 (Und die Anführungszeichen bei den Zitaten sehen super schön aus :))

    Alles Liebe,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Genre ist es ja eigentlich auch nicht :D
      Danke dir, und danke :) <3

      Löschen
  2. Das Buch kingt wirklich ganz anders als alles, was ich normalerweise lese, aber ich probiere mich ja gerne aus, weswegen es auch gleich auf die Wunschliste wandert! Danke für die Vorstellung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass du es auch ganz interessant findest :)

      Löschen