Montag, Juli 17, 2017

Rezension | Jenna Evans Welch "Love & Gelato"

400 Seiten | Einzelband | "Love & Gelato" (Original) | Liebesroman | 12.06.2017 | Harper Collins Verlag | 16,00€ | Hier kaufen

Inhalt

Das Land von Gelato und Amore! Doch Lina ist nicht in Urlaubsstimmung. Sie ist nur in die Toskana gereist, um ihrer Mutter den letzten Wunsch zu erfüllen. Aber dann findet sie das alte Tagebuch ihrer Mom, das von deren Zeit in Italien erzählt. Plötzlich erschließt sich Lina eine Welt aus romantischen Kunstwerken, magischen Konditoreien – und heimlichen Affären. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte und ein Geheimnis, das nicht nur ihr Leben verändern wird …

Erster Satz

Ihr hattet doch auch schon mal schlechte Tage, oder?

Meine Meinung

Als Linas Mutter erfährt, dass sie krank ist, bittet sie Lina, in die Toskana zu reisen, wo sie selbst wohl die schönsten Monate ihres Lebens verbracht hat. Obwohl Lina keine Lust hat, macht sie sich auf die Reise und lernt endlich Howard kennen, von dem ihre Mutter fast ununterbrochen geredet hat. Während sie sich noch eingewöhnen muss und am liebsten zurück reisen würde, findet sie das alte Tagebuch ihrer Mutter und beginnt es zu lesen. Endlich bringt es Licht in das wirre Leben ihrer Mutter und Lina erfährt Dinge, die nicht nur sie beeinflussen.

Carolina, wie Lina eigentlich heißt, weiß nicht viel über ihren Vater, bis sie nach dem Tod ihrer Mutter erfährt, um wen es sich handeln soll. Sie reist zu ihm und ist eigentlich eher abgeneigt von Italien und ihrem neuen zu Hause. Lina scheint eigentlich zurückhaltender zu sein, doch in Italien blüht sie immer weiter auf. 
Ich habe mich schnell mit ihr anfreunden können, sie war mir gleich sympathisch, auch wenn sie in eigenen Situationen etwas patzig war.

Der Roman ist in der Ich-Form aus Linas Sicht verfasst worden und der Schreibstil hat mich gleich auf den ersten Seiten schon fesseln können. Es ist wunderbar beschrieben, ich habe mir alles super bildlich vorstellen können. Da das Tagebuch Linas Mutter ebenfalls eine Rolle spielt, finden sich auch immer wieder Einträge aus diesem wieder. Diese Tagebucheinträge waren ebenfalls sehr schön geschrieben, wie Tagebucheinträge nun einmal, aber wirklich sehr schön.

Obwohl die Grundstimmung in dem Buch aufgrund des Tods von Linas Mutter und ihrer geringen Lust auf Italien relativ negativ ist, handelt es sich hierbei um ein wunderbares Sommerbuch. Lina lernt schnell neue Menschen kennen, mit denen sie ein paar Dinge unternimmt und die Geschichte ihrer Mutter übernimmt auch einige Teile der Geschichte. Es war ein schöner Wechsel zwischen ihrer Zeit in Italien und Linas Erfahrungen.

Fazit

Der Flair des sommerlichen Italiens hat sich sehr in meinem Herzen wiederspiegeln können. Sympathische Charaktere, eine außergewöhnliche Geschichte und ein wunderschönes Ende konnten mich total in seinen Bann ziehen. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem Sommer-Buch ist.

Ausgezeichnet

Danke an den Harper Collins Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Liebst, Lara

8 Kommentare:

  1. Liebe Lara,
    Bin selber gerade auf Büchersuche und deine Rezension verleitet mich dieses Buch zu kaufen ;)) hihi danke dir!
    Liebe Grüße Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir echt nur empfehlen, liest sich super :)

      Löschen
  2. Hallo liebe Lara!

    "Love & Gelato" habe ich auch auf meiner Wunschliste. Es klingt so toll und alle scheinen davon begeistert zu sein - da steigt die Neugierde ungemein und ich kann es echt kaum erwarten bis das Buch bei mir einzieht. Das wird es nämlich sicher ganz bald. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, was wirklich negatives habe ich da echt noch nicht gesehen :D

      Löschen
  3. Das klingt wirklich toll! Bei mir ist das Buch heute angekommen und ich freue mich total darauf...

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Lara,

    "Love & Gelato" ist das letzte Buch meiner Leseliste vom Juli und irgendwie drücke ich mich noch vor dem Buch. Was total komisch ist, da ich so viele gute Meinungen dazu gelesen habe und eigentlich will ich es ja auch lesen :D Irgendwie total komisch :D

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ich kenne das Gefühl, ich will nicht enttäuscht werden und will das Buch dann nicht lesen um Enttäuschungen zu vermeiden :D

      Löschen
    2. Ja, ungefähr das beschreibt meine momentane Lage :D
      Aber irgendwann muss ich ja eh da durch ;)

      Löschen

 
Impressum Lara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs