110 Seiten | Rosemary Beach Novella #9.5 | Englisch | New Adult | 15.12.2014 | Atria Books | 0,00€ (Amzon E-Book) | 

Inhalt

The year is 1992, and no one on the rock music scene is hotter than Kiro Manning, the lead singer of Slacker Demon. With a multi-platinum record, total ownership of the Billboard charts, sold-out concerts, and sinful amounts of money, Kiro can have anything—and anyone—he wants. 
So when a dark-haired, conservative beauty rebuffs him at a concert after-party, his first thought is, “Who the hell does she think she is?” His second thought: “How do I make her mine?” Kiro has always loved a good challenge, but not every girl wants to get involved with a rock god. Especially this girl. 
He let her go that night, but he never forgot her. And when they met again, he vowed not to give up again so easily. 
As the world worshipped Kiro, he came to worship the girl, who became everything he never knew he needed. The only girl he would ever love. His Emily.

Erster Satz

Seeing other women naked wasn't something I enjoyed.

Meine Meinung

Es ist 1992 und Slacker Demon tourt gerade durch das Land. Emilys Cousine ist ein waschechter Groupie und folgt mit Emily der Band überall hin, bis sie schließlich in deren Hotel landet. Emily passt gar nichts in Bild und will so schnell wie möglich nur weg von dort, bei ihrem Versuch zu flüchten wird Kiro auf sie aufmerksam und ist vom ersten Augenblick an hin und weg. Emily ignoriert sein Interesse und fährt zu ihrem Hotel zurück, doch Kiro lässt sich nicht davon abhalten und kontaktiert sie durch ihre Cousine. Anstatt beim ersten Treffen aber gleich übereinander her zu fallen, schauen die beiden Filme und entwickeln während Kiro tourt und Emily zu Hause arbeitet eine gute Freundschaft, bis Kiro vor ihrer Haustür auftaucht und ihr ein Angebot macht, das sie nicht abschlagen kann.


With one kiss my life had been altered. It would follow a different path now. One where a woman owned my heart.

Emily ist 20 Jahre alt und gar nicht so das Mädchen, für das die Tour Mitglieder sich sonst interessieren. Sie ist eher schüchtern und zurückhaltend und hat im sexuellen Sinne wenig bis gar keine Erfahrungen.
Kiro ist Lead Sänger der Band Slacker Demon, was wir ja schon aus den anderen Teilen der Rosemary Beach Reihe wissen. Er ist so ein typischer Bad Boy Rock Band Sänger und nutzt es ziemlich aus, dass seine Groupies ihm für Sex hinterherrennen, zumindest bis er Emily trifft.
Mit Emily bin ich gleich warm geworden, sie ist ein typisches Abbi Glines good Girl, wenn ich das so sagen kann. Kiro habe ich schon in den anderen Teilen lieb gewinnen können. Dennoch war es etwas seltsam, ihn mir als jungen Mann vorzustellen und meine vorherige Vorstellung von einem etwas älterem Mann loszulassen. So ganz gelungen ist mir das auch bis zum Schluss nicht, aber es war eigentlich ganz egal.


God, I was in fucking heaven. Angels were real, and I had one. She was all mine.

Der Roman ist in der Ich-Form verfasst worden, abwechselnd aus den Perspektiven von Emily und Kiro. Das fand ich ganz interessant, weil ich dachte es würde nur aus Krios Sicht verfasst worden sein. So fand ich es aber auch ganz gut und der Schreibstil von Abbi Glines ist natürlich klasse.

Emily is my soul mate. In this life and in the next, she will be the one soul who completes me.

Schade, dass das ganze nur eine kleine Novelle war, mit 110 Seiten ja auch nicht wirklich lang. Ich habe diese Zusatzgeschichte sehr gerne gelesen und hätte es nicht schlimm gefunden, hätte sie noch ein paar mehr Seiten gehabt.
So war das ganze ein wenig im Schnelldurchlauf, vor allem Ende gab es einige große Zeitsprünge, aber das kann ich keinem vorwerfen, weil es ja wie gesagt nur ein kleines (und sogar kostenloses) Extra ist.
Ansonsten habe ich das Buch sehr genießen können, es war schön ein wenig in die Vergangenheit reisen zu können und den kleinen Rush und Mase kennen lernen zu dürfen.


Vorsicht, Spoiler! Um den nachfolgenden Text zusehen, fahre mit der Maus über diesen Satz.
Das mag jetzt gemein und sadistisch klingen, aber ich fand es schade, dass der Unfall von Emily übersprungen wurde, da das das größte war, was mich an diesem Buch interessiert hat. Kiros Sicht hätte mir da auch schon gereicht, da ich schließlich aus den vorherigen Bänden schon wusste, wie er um 2014 mit der kranken Emily umgeht. Diese Jahren wurden schließlich komplett übersprungen, was ich ziemlich schade fand.

Fazit

Ein Muss für Fans der Reihe, für den Rest vermutlich eher überflüssig. Aber ich habe es sehr gerne gelesen, ich lese die Bücher von Abbi Glines gerne Zwischendurch, so habe ich dieses auf einer etwas längeren Zugfahrt gelesen und sie mir dadurch versüßt. Die Charaktere sind mir gleich ans Herz gewachsen, der Schreibstil ist klasse und es war ein schönes Extra der Reihe.

Ausgezeichnet

Liebst, Lara


Hinterlass einen Kommentar