Freitag, Oktober 21, 2016

Halloween-Special ~ "Eiskalter Atem"

Hallo! Es ist so weit, "mein" Buch ist an der Reihe und ich habe einiges an Informationen für dich gesammelt, damit du auch gut bei dem Gewinnspiel teilnehmen kannst, weiteres dazu erfährst du weiter unten in meinem Beitrag.
Wie du vermutlich schon mitbekommen hast, behandle ich das Buch "Eiskalter Atem" von Alyxandra Harvey, welches den ersten Teil einer Reihe darstellt.

Das Buch handelt von Emma und ihren Cousinen, die Debütantinnen im 19. Jahrhundert in London sind, welches durch ein Mord an einer Debütantin erschüttert wird. Da Emma selbst unter Mordverdacht steht, versucht sie das Gegenteil zu beweisen und erfährt dabei einiges mehr über sich selbst und ihre Herkunft, als sie sich jemals hätte erträumen können.

Ich muss zugeben, dass ich historische Romane nicht gerne lese, ich kenne mich mit Zeiten vor 1998 (also mein Geburtsjahr) nicht aus und habe mich niemals mehr dafür interessiert. Im Geschichtsunterricht war ich eine Niete und auch sonst war das Interesse für andere Zeiten einfach niemals vorhanden. 

Ich kann mir denken, dass es einigen von euch ähnlich gehen könnte, weswegen ich mir dachte, ich erzähle euch, nachdem ich Emma vorgestellt habe, ein wenig zur Rolle der Frau im 19 Jahrhundert, damit es euch vielleicht ein wenig einfacher fällt, Emma zu verstehen. 

Steckbrief - Emma

Name: Emma Jane Day
Alter: 17 Jahre
Wohnort: London, im Jahr 1814
Haarfarbe: Rot
Familienstand: Ledig, lebt gemeinsam mit ihrem Vater, dem Earl (Grafen) Alphonse Day. Ihre Mutter, Theodorea Day, ist "krank" und lebt zurückgezogen, weswegen Emma ihr bisher erst drei Mal gegenüber stand.
Tagesablauf: Vor all den seltsamen Ereignissen war dieser natürlich noch ganz anders. Ihr Alltag wurde von Anstandsdamen, zu engen Schuhen und ungemütlichen Ballkleidern dominiert, während "alles, was auch nur ansatzweise Spaß machte, [...] ihr verboten [wurde]". Mittlerweile hat sich ihr Alltag einmal komplett auf den Kopf gestellt, aber auf Besuche von zahlreichen Bällen darf sie noch immer nicht verzichten.
Lieblingsgegenstand: Der alte Flakon ihrer Mutter, den sie als Glücksbringer immer bei sich hat, obwohl der drin enthaltene Duft nicht nach Emmas Geschmack ist.
Lieblingsbeschäftigung: Mit einer Dose Mandelkeksen und einem Glas Brombeermarmelade sich auf den Balkon zurückziehen und die Sterne beobachten. Schon als kleines Kind war sie von dem Sternhimmel fasziniert, weswegen sie fast alle Sternbilder kennt und ihren Balkon zu einer kleinen Sternwarte umgebaut hat. Unter den Sternen fühlt sie sich mehr zu Hause, als irgendwo anders.
Ziele: Geht es nach ihrem Vater und ihrer Tante: Heiraten und zwar so schnell wie möglich. Emma selbst möchte zunächst herausfinden, woher sie eigentlich wirklich kommt, wie sie in Verbindung mit dem Mord steht und was die Krankheit ihrer Mutter mit all dem zutun hat... und vielleicht möchte sie auch einen ganz bestimmten jungen Mann für sich haben.
Sonstige Charakterzüge: Emma selbst denkt, dass sie nicht in die Gesellschaft passt und auch gar nicht reinpassen will. Sie will weder als Debütantin auf Bälle gehen, noch ihre Kleider anziehen oder gar schon heiraten. Manchmal wünschte sie sich, kein Mauerblümchen zu sein und wenigstens ein wenig mehr Aufmerksamkeit von Jungs zu bekommen. Obwohl sie in Anwesenheit von Jungs vielleicht ein wenig zurückhaltender ist, kann sie sich gegenüber anderer ziemlich gut behaupte und nimmt auch selten ein Blatt vor den Mund. Häufig sagt sie Dinge, die von ihrer Anstandsdame vermutlich betadelt würden und auch sonst handelt sie gerne auf eigene Faust und weiß, wie sie sich an ihrem Vater und sonstigen Personen vorbei schleichen kann. Sie lässt sich nicht schnell aus der Bahn werfen oder unterkriegen und löst Probleme lieber selbst, als jemanden um Hilfe bitten zu müssen.


Die Frau im 19. Jahrhundert

Hochzeit & Familienleben
Mit der Vollendung des 14. Lebensjahres war ein Mädchen erwachsen und wurde in die Gesellschaft eingeführt. Ab dem Zeitpunkt wurde von ihr erwartet, Hausfrau, Gattin und Mutter zu sein und so schnell wie möglich zu heiraten. Das war auch ihr einziger Zweck in der Gesellschaft. In der Regel wählte der Vater einen Ehemann, was häufig als Kaufvertrag zwischen den Familien geregelt wurde, die Meinung der Braut selbst war unbedeutend.


Es war auch nicht selten, dass die Männer neben der Ehefrau noch eine Geliebte zu haben, es war eher ungewöhnlich, hatte man keine Mätresse.
Fanden Frauen keinen Partner mussten sie in ihren Familien, bei ihren Vätern oder Brüdern unterkommen, was die Familie häufig in Verruf brachte.
Die Kindererziehung wurde von adeligen und reichen Frauen häufig in die Hände von Gouvernanten und Hauslehrern gelegt, da das Familienleben für den oberen Stand von wenig Bedeutung war.

Arbeit
Bezahlte Arbeit durften Frauen nicht nachgehen und adelige Frauen erlernten gar keinen Beruf, viele entschieden sich dennoch Schriftstellerin zu werden, da dies die einzige Möglichkeit war, ihre Meinungen und Gefühle öffentlich preis zu geben.

Freizeit
Auch immer mit dabei war eine Anstandsdame, die den Mädchen beibrachte, sich vernünftig zu benehmen. Viele Aktivitäten waren ohne Anstandsdame nicht gestattet.
Wählen durften sie in Groß Britannien auch erst 1869.

Kleidung
Das Vorbild der Mode um 1800 war Griechenland. So wurden häufig lange Gewänder getragen mit weitem, viereckigem Ausschnitt und vielen Verzierungen. Es war üblich, Hüte zu tragen, so wie lange Handschuhe, Schultertücher, Fächer und Sonnenschirme.
Die Haare wurden dem Vorbild entsprechend frisiert, sodass viele Frauen die Haare in einem Knoten zurücksteckten, jedoch Locken auf die Stirn fallen ließen. Das wurde häufig mit Haarbändern oder Diademen kombiniert.

______________________________________________________________________________
Rezensionen zu "Eiskalter Atem":
______________________________________________________________________________

Wie bereits am Anfang und in dem Ankündigungspost erwähnt, gibt es bei diesem Special natürlich auch ein riesen Gewinnspiel.

Es geht um ein Kostümwettbewerb, jeden Tag wird ein neuer Charakter vorgestellt, du darfst dir einen aussuchen und dazu ein Kostüm anhand der Steckbriefe erstellen und ein Foto bis zum 6. November 2016 an Sophies E-Mail Adresse (sophieslittlebookcorner@gmx.de) schicken.

Du kannst einen der folgenden Preise gewinnen:
Platz 1: Alle Titel der Tour in Print, sofern nicht vorhanden: Als E-Book Wunschformat (mobi / epub / pdf) 
Platz 2: Alle Titel im E-Book Wunschformat (mobi / epub / pdf) 
Platz 3: Fünf ausgewählte Titel im E-Book Wunschformat

Hier findest du die Teilnahmebedingungen, die Gewinnspielbedingungen und alles noch einmal genauer erklärt.

Liebst, Lara

3 Kommentare:

  1. Hallo Lara,

    ich habe dir gleich mal einen Gegenbesuch abgestattet und mich in diesen Post verliebt. So viel Aufwand, Recherche und Kreativität, richtig schön zu lesen und auch anzuschauen. :) Ein großes Lob!

    Alles Liebe
    Ciri

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich sehr schöner Beitrag.... und toll aufgebaut... macht Spaß zu lesen..

    AntwortenLöschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs