Montag, August 15, 2016

(Rezension) Jennifer Armintrout "Die Verwandlung"

464 Seiten | Blutsbande #1 | "The Tuning" (Original) | Fantasy | 01.10.2007 | Mira Taschenbuch im Cora Verlag | 7,48€ | Hier kaufen

Inhalt

Ein Biss – und Carrie ist wie verwandelt. Nachdem die junge Ärztin in der Pathologie von einem Toten angefallen wurde, kann sie auf einmal kein Sonnenlicht mehr ertragen, verspürt plötzlich einen unerklärlichen Blutdurst. Ist sie etwa Opfer eines Vampirs geworden? Auf der Suche nach den Gründen für ihre rätselhaften neuen Gefühle lernt sie den charismatischen Vampirjäger Nathan kennen – und verliebt sich unsterblich in ihn. Doch die Blutsbande, die sie an ihren „Erschaffer“ Cyrus fesseln, sind stärker Gleichzeitig fasziniert und abgestoßen von dem ebenso attraktiven wie bösartigen Untoten, gerät sie immer mehr in seinen finsteren Bann.

Erster Satz

Ich habe einmal einen Zeitungsartikel gelesen, in dem eine Umfrage über Ängste zitiert wurde.

Meine Meinung

Cassie ist Ärztin und als auf einmal der Mann in die Notaufnahme geliefert wird, den sie gestern noch seziert hat, wird sie stutzig. Bei dem Versuch, die Leiche ein zweites Mal zu analysieren, wird sie von ihm angegriffen und scher verletzt. Nach und nach beginnt sie sich zu verändern, sie verträgt kein direktes Sonnenlicht mehr, sie hat ständig Hunger und ihre Körpertemperatur ist auch nicht mehr menschlich. Sie versucht herauszufinden, was mit ihr geschieht und trifftt dabei auf Nathan, der er ihr mehr über ihren Schöpfer erzählt, der nicht der netteste Vampir auf Erden ist.

Cassie ist endlich Ärztin, wird von ihren Kollegen jedoch wenig ernst genommen, nach ihrem Angriff von einem "Unbekannten" erst Recht nicht mehr. Sie hatte es bisher nicht einfach in ihrem Leben, aber sie möchte auf keinen Fall aufgeben. Auch als sie ein Vampir wird, von einer bösen Hexe gejagd wird und von ihrem bösen Schöpfer in seinen Bann gezogen wird.
Cassie war mir relativ sympathisch, ich habe mit ihr fühlen können und ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle sehr nachvollziehen können. Auch Nathan und Ziggy habe ich wirklich in mein Herz geschlossen.

Der Roman ist in der Ich-Form aus der Sicht von Cassie verfasst worden. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es war sehr flüssig und einfach zu lesen.

Der Leser wird gleich in die Handlung geworfen, wobei ich zugeben muss, dass ich den Anfang etwas seltsam fand. Es sprang anfangs ziemlich hin und her zwischen Cassies laaaaangen Gedankengängen, die den Leser vermutlich erst einmal an Cassie heranführen sollten, und dem eigentlich Geschehen. Wobei in dem Fall, meiner Meinung nach, das eigentlich Geschehen ziemlich in den Hintergrund geraten ist. Nach dem etwas komischen Einstieg jedoch hat das Buch mich sofort auf seine Seite ziehen können. Ich war sofort gefesselt und obwohl es 2 Uhr Nachts war und ich eigentlich wirklich hätte schlafen wollen und ich mir immer wieder sagte "nur noch das eine Kapitel" habe ich doch das ganze Buch in einem Rutsch beendet.
Doch wieder muss ich zugeben, dass es mir zwischenzeitlich sehr seltsam vorkam und mir einige Sachen aufgefallen sind, die ich nicht ganz erklärt bekommen habe. Es war also alles wirklich sehr spannend und aufregend, aber es gibt ein paar Lücken und das Ende erscheint mir auch zu offen, zu gut und irgendwie nicht ganz schlüssig.

Fazit

Ein Buch, von dem ich nicht einmal wusste, woher ich es hatte, das ich aber wirklich fantastisch finde. Es hat ein paar Lücken und auch, als ich gerade den Inhalt des 2. Teils gelesen habe, finde ich das Ende wirklich sehr komisch. Aber es hat mich überraschenderweise sehr überzeugen können.

Inhalt: 1/2  Handlung: 2/2  Charaktere: 2/2  Schreibstil: 2/2  Umsetzung: 1/2




Kommentare :

  1. HuHu liebe Lara :)

    Das Cover hat mich z.B gar nicht angesprochen, aber nach deiner Rezi und näherem Wissen zum Inhalt bin ich nun doch neugierig geworden^^

    Alles Liebe <3
    Leslie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover ist auch nicht meins, aber meine Mama hat es mir mal aus dem kostenlosen Bücherschrank hier mitgebracht und irgendwie hatte ich Lust auf Vampire :D
      Vielleicht gefällt es dir ja auch :)

      Löschen
  2. Auf den ersten Blick dachte ich, dass ich ein neues Werk von Jennifer L. Armentrout verpasste habe... ^^ Das Buch habe ich zwar noch nie gesehen, klingt aber ganz spannend. Merke ich mir für die nächste Rebuy Bestellung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Witz, DAS GLEICHE DACHTE ICH AUCH!!!!!!! :D:D Oh Mann :D

      Löschen