Autor: Jessica Sorensen | Seitenanzahl: 288 Seiten | Reihe: Ella & Micha #1 | Sprache: Deutsch | Originaltitel: The Secret of Ella and Micha, Book 1 | Genre: Liebesroman | Veröffentlichung: 11.11.2013 | Verlag: Heyne | Preis Taschenbuch: 8,99€ | Preis E-Book: 7,99€           Hier kaufen

Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…


Ob ich fliegen kann?

Ella hat keine schöne Vergangenheit und als ihr alles zu viel wurde, ist sie Hals über Kopf abgehauen, um vor ihren Problemen und Ängsten zu flüchten. Doch langsam wird es Zeit, wieder zurückzukehren und das macht sie auch, im Schlepptau: ihre neue Freundin, Lila. Zu Hause angekommen wird sie gleich von Micha entdeckt, der die letzten 8 Monate auf der verzweifelten Suche nach seiner großen Liebe war. Aber Ella hat sich verändert, sie hat die alte Ella zurückgelassen und ist nun anders, sogar ihr Kleidungsstil unterscheidet sich von der alten Ella. Aber jetzt, wo sie zurück ist, kann sie noch weniger vor der Vergangenheit flüchten.

Ella hat sich wie gesagt verändert in der Zeit, in der sie verschwunden war. Alle alten Freunde begrüßen sie mit Worten wie "Bist du es Ella? Siehst anders aus", was immer wieder beweist, dass sie nicht mehr die alte ist. In ihrer Familie lief nicht immer alles rund und das hat sich auch nicht geändert.
Micha liebt Ella, das ist schon lange klar, aber beide hatten nie wirklich den Mut, das dem anderen gegenüber zuzugeben, weswegen sie immer nur gute Freunde waren. Micha ist immer für Ella bis, bis sie verschwindet und niemandem sagt, wohin. Von dem Zeitpunkt an ändert sich auch Micha, sein Leben beschränkt sich auf die Suche nach Ella, die vergeblich ist. 
Ich habe die Charaktere und deren Handlungen nachvollziehen können, aber ich fand Ella ehrlich gesagt nervig, genauso wie Micha. Ich hatte Lila & Ethan viel viel viel lieber und freue mich auch schon darauf, den Teil zu lesen, der von den beiden handelt. Aber dieses ewige Hin und Her und Ja und Nein und "ich habe mich verändert" war einfach super anstrengend.

Geschrieben ist der Roman in der Ich-Form, abwechselnd aus der Sicht von Ella und von Micha. Der Schreibstil an sich gefällt mir ganz gut, ich habe das Buch schnell gelesen, aber irgendwie hat noch das besondere daran gefehlt.

Die Umsetzung der Handlung ist ... okay. Es ist nicht wirklich sehr schlecht hat mich aber nicht mitgenommen oder umgehauen. Es fanden viele Wiederholungen, aber keine wirklichen Höhepunkte, statt. Ich war grundsätzlich eher gelangweilt, während ich das Buch gelesen habe und fand wie gesagt die zwei Protagonisten sehr nervig.

Ich würde nicht sagen, dass ich meine Lesezeit verschwendet habe, aber ich hätte sie auch anders nutzen können. Ich hatte nicht die höchsten Erwartungen, aber sie waren doch so hoch, dass ich jetzt enttäuscht bin. Ich hatte mir aus der inhaltlichen Idee mehr Handlung gewünscht und einfach ... sympatischere Hauptcharaktere. Der Schreibstil ist ganz gut, aber insgesamt war es eher langweilig.

Inhalt: 2/2 ❤ Handlung: 1/2  Charaktere: 1/2 ❤ Schreibstil: 2/2 ❤ Umsetzung: 1/2






2 Kommentare

  1. Huhu Lara,

    ich mochte die Geschichte ganz gerne. Zwar nicht so sehr, dass ich unbedingt Band 2 lesen muss, aber es war eine unterhaltsame Geschichte :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es ziemlich anstrengend :D

      Löschen