Freitag, April 22, 2016

(Rezension) Gayle Forman "Und ein ganzes Jahr"

Gayle Forman ❤ 368 Seiten ❤ Just one day #2 "Just One Year" (Originaltitel) Liebesroman ❤ 22.03.2016  Fischer Verlage  Preis broschiert: 14,99€ ❤ Preis E-Book: 12,99€       Hier kaufen

 ** Es handelt sich um den zweiten Teil einer Reihe, weswegen der erste gespoilert werden kann! **

Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst? Wer ist Willem wirklich? Was ist in diesem Jahr passiert? Und – was ist noch zwischen ihnen? Jetzt erzählt er seine Geschichte!

August
Paris
Es ist derselbe immer wiederkehrende Traum: Ich sitze in einem Flugzeug, hoch über den Wolken.

Nach dem Tag und der Nacht mit Allyson wird Willem auf der Straße von den Skinheads verprügelt, die er schon zuvor getroffen hat. Nachdem er im Krankenhaus mit Erinnerungslücken aufwacht begibt er sich auf die Suche nach dem unbekannten Mädchen, mit dem er Zeit verbracht hat. Er findet sie allerdings nicht und fährt so schließlich wieder zurück in die Niederlande, wobei er "Lulu" einfach nicht aus dem Kopf bekommt. Zurück in seinem Heimatort muss er sich mit einigen Dingen herumschlagen. Nachdem er seinen Freunden erklärt, warum er so niedergeschlagen ist, beginnt er mit der Suche nach "Lulu", die weniger erfolgreich bleibt.
So reist er stetig durch die Welt, auf der Suche nach einem Mädchen, das er nicht kennt und irgendwie auch auf der Suche nach sich selbst.

Man hat Willem ja schon als abenteuerlustigen jungen Mann kennen gelernt, der vor nichts zurückschreckt und immer unterwegs ist. In diesem Teil lernen wir einen jungen Mann kennen, der unentschlossen ist, kein wirkliches zu Hause hat und auf der Suche nach etwas ist. Er lässt vieles einfach auf sich zukommen, wodurch einige wirklich sehr interessante Situationen entstehen. Aber während seiner ganzen Reise denkt er immer wieder an "Lulu" und wie er sie zurückgelassen hat.

Dieses Mal wurde der Roman aus der Sicht von Willem verfasst, der Schreibstil war wieder sehr angenehm und ich konnte wirklich ein ganzes Stück lesen, ohne dass es wirklich langweilig wurde.

Die Umsetzung der Handlung hat mir in diesem Teil wirklich besser gefallen. Willem ist mir so viel sympathischer als Allyson, weswegen dieser Teil schon ziemlich angenehm war. Außerdem mochte ich die Freunde von ihm auch einfach viel lieber, als die von ihr. Ich habe aufmerksam und mit viel Spannung Willems Abenteuer miterlebt und konnte wirklich sehr gut mitempfinden, wie er sich gefühlt haben muss. Teilweise fand ich einige Kapitel allerdings auch ein wenig willkürlich und nicht gerade passend, aber es war auf jeden Fall besser, als im ersten Teil.
Mir hat es auch sehr gut gefallen, dass das ganze mit der Handlung so gelöst worden ist, wie es jetzt ist. Hätte man auch schon im ersten Teil Kapitel aus Willems Sicht gefunden, hätte das ganze irgendwie nicht mehr gepasst. Ich bin mir nicht sicher, ob ihr das jetzt versteht, wie ich das meine, aber sagen wir es so: Es hat mir gefallen, wie es war.
Ein wenig schade fand ich, dass nach dem Ende vom ersten Teil nicht mehr viel Handlung folgt. Ich weiß nicht, was ich noch gerne gelesen hätte, weil ich andererseits auch denke, dass es so einfach zu dem Roman passt. Ein dritter Teil wäre irgendwie seltsam, aber wenn ich so drüber nachdenke, würde ich auch gerne wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Hach, ist das schwierig.
Im Vergleich wirklich viel besser, als der erste Teil. Es war nicht streckenweise super langweilig, auch wenn einige Kapitel schon ein wenig willkürlich erschienen. Es war spannender und aufregender und außerdem hat mir jeder einzelne Charakter in diesem Teil besser gefallen, als die meisten aus dem ersten. Das Ende ist offen, was einerseits zu dem Roman passt, mich andererseits ein wenig enttäuscht. Ich würde gerne wissen, was noch mit den beiden passiert, aber so wie es ist, ist es irgendwie auch ganz gut.

Inhalt: 1/2 ❤ Handlung: 1/2  Charaktere: 2/2 ❤ Schreibstil: 2/2 ❤ Umsetzung: 2/2


Super-Special-Extra-Zusatz:
Ich habe eine Seite auf meinem Blog namens "Lesereise". Auf dieser Seite findet ihr eine Weltkarte mit markierten Punkten. Jedes Mal, wenn in einem Buch ein Ort genannt wird, markiere ich diesen auf meiner Karte, sodass ich immer eine ungefähre Vorstellung habe, welche Orte ich mit meinen Büchern schon bereist habe.
Während ich also all die Orte dieser Reihe in meine normale Karte eingetragen habe, dachte ich mir, ich könnte eine eigene, nur für diese Reihe öffnen. So habe ich also jeden Ort markiert, an dem sich einer der Protagonisten aufhält (wow, das klingt irgendwie wie ein Stalker, ups). 



Ich dachte, es wäre ganz interessant, das ganze mit euch zu teilen. Ganz besonders, weil allein in diesem Buch auf der Karte mehr passiert, als in den zehn letzten Bücher zusammen, die ich gelesen habe. Wenn ihr euch mal die Karte bei meiner Lesereise anguckt, seht ihr, dass eigentlich alles in Amerika spielt und dann meistens auch noch in einer Ecke.
Wie gesagt, wollte ich euch das einmal bildlich darstellen, weil ich selbst so fasziniert davon bin, vor allem, weil mir das im ersten Teil noch gar nicht so aufgefallen ist, welche Strecke die zwei immer zurücklegen.
War euch das beim Lesen so bewusst?


6 Kommentare:

  1. Freut mich dass dir dieser Band auch besser gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zwar auch nicht zu 100% überzeugend, aber doch besser :)

      Löschen
  2. Ist doch schön, wenn es besser wird. :) Ein offenes Ende finde ich manchmal aber super nervig...
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich auch, jenachdem, wie viele Fragen doch noch offen bleiben :)

      Löschen
  3. Huhu Lara,

    na, jetzt musste ich doch gleich mal deine Karte anschauen! Eine super Idee! :)

    Ich glaube, ich will den 2. Teil unbedingt bald lesen, weil ich Willem als Charakter mega interessant fand. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich wollte einfach wissen, wie weit das so auseinander ist :D
      Ich finde Willem auch interessanter als Allyson :)

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs