Rachel Ward ❤ 352 Seiten ❤ (im Englischen die Reihe "The Drowning" - Im deutschen finde ich dazu nichts) "Water Born" (Originaltitel)  Jugendthriller (Fantasy)   30.07.2015  Chicken House Verlag (Carlsen)  Preis Taschenbuch: 14,99€ ❤ Preis E-Book:10,99€ Hier kaufen

Es ist Sommer, es ist heiß und in der Schule kippen die Mädchen reihenweise um. Da hilft nur: baden. Zum Glück hat Nicola einen Platz im Schwimmteam, denn sonst würde ihr Vater niemals erlauben, dass sie in den Pool geht. Seitdem mehrere Mädchen ertrunken sind, nimmt seine Angst vor Wasser krankhafte Züge an. Für Nicola schwer zu verstehen, denn sie fühlt sich ganz in ihrem Element, wenn sie schwimmt. So frei und schnell und unbesiegbar. Ob das mit der geheimnisvollen Stimme zu tun hat, die sie plötzlich im Wasser hören kann?


Kerry, Januar 2017
Mit Kindern brauchst du sogar hinten am Kopf Augen, stimmt's?

Nicola schwimmt für ihr Leben gern, ihr Vater hasst das Wasser über alles. Nach langem hin und her schafft sie es schließlich, ihn davon zu überzeugen, im Schwimmteam mit schwimmen zu dürfen. Obwohl er zugestimmt hat, merkt sie genau, dass es ihn nicht glücklich macht. Vor allem nachdem mehr und mehr Jugendliche ertrinken möchte er ihr das Schwimmen am liebsten ganz verbieten. Nicola lässt sich allerdings nicht von ihrem Traum abbringen, sie schwimmt gut, aber noch nicht besser, als die beste in ihrem Team. Zumindest bis sie die mysteriöse Stimme hört, die sie immer weiter anspornt und immer besser werde lässt. Zunächst. Da die Angst ihres Vaters immer größer wird, stöbert sie immer mehr in den Sachen ihrer Eltern herum und stößt auf so einiges. Anzeigen und Listen von ertrunkenen Mädchen, Gegenstände, die in Umschlägen verpackt sind und und und. Während immer mehr Menschen sterben, die Angst ihres Vaters zunimmt und die Stimme noch immer mit ihr spricht, macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit, über ihre Eltern, über die ganzen Tote und über sich selbst.
Nicola hatte es nicht leicht, aber auch nicht wirklich schwer in ihrem Leben, ihre Eltern sind beide erst Anfang 30. Ihr Vater hatte bisher noch keinen festen Job, arbeitet mal hier mal da und ist momentan Arbeitslos, ihre Mutter arbeitet als Hebamme. Ihr Vater hat panische Angst vor dem Wasser, geht nie im Meer oder Hallenbad schwimmen und wünscht sich, dass auch Nicola damit aufhört. Seitdem  Nicola in das Schwimmteam eingetreten ist, hat sie keine wirklichen Freunde mehr. Für ihre alten hat sie keine Zeit und auch das Team nimmt sie nicht wirklich auf. Obwohl die Charakterzüge von Nicola schön klar dargestellt sind, haben mir persönlich noch ein wenig mehr Details der anderen Figuren gefehlt.
Geschrieben wurden alle Kapitel, bis auf den Prolog, in der Ich-Form aus Nicolas Sicht. Die Autorin hat das Geschehen flüssig und spannend dargestellt, sodass ich mir die Szenerien vor meinem Auge wirklich gut vorstellen konnte.
Die Umsetzung war auch ganz okay, an einigen Stellen hat es ein wenig gehadert und ich fühlte mich zwischendurch ziemlich überrumpelt von all den Informationen und Geschehnissen. 

Alles in allem ist dieser Roman ein wirklich spannender und aufregender. Ich, als Leser, konnte Nicola gut nachvollziehen und mir hat es gefallen, wie ich mit ihr gemeinsam immer mehr Geheimnisse aufdecken konnte. Die Handlung war wirklich ausgefallen und sehr bildhaft dargestellt, sodass mir doch tatsächlich manchmal ein Schauer den Rücken herunter lief.

Inhalt: 2/2 ❤ Handlung: 2/2  Charaktere: 1/2 ❤ Schreibstil: 2/2 ❤ Umsetzung: 1/2




6 Kommentare

  1. Hallo Lara,

    Wieder einmal eine tolle Rezension von dir! :)
    Ich habe bisher nur "Numbers" von der Autorin gelesen,
    fand das aber schon super. Auch dieses Buch klingt richtig spannend,
    das werde ich mir definitiv mal näher ansehen.

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Beim Recherchieren über die Reihe oder auch nicht Reihe ist mir auch ständig "Numbers" entgegen gesprungen, vielleicht sollte ich das auch mal lesen :)
      Liebst, Lara.

      Löschen
  2. Hey :)
    Das klingt ja wirklich spannend, ich muss mir das Buch mal genauer ansehen!
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war der reinste Horror - im guten Sinne :D

      Löschen
  3. Hallöchen Lara,
    so, da bin ich dann auch gleich mal bei der Rezension gelandet und ich muss sagen, dass es ziemlich spannend klingt. :D Ich mag es wenn Bücher einen so richtig fesseln können, dass man es manchmal auch mit der Angst zu tun bekommt. ^^

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es dir nur empfehlen, wenn du so etwas magst :)

      Löschen