Donnerstag, März 03, 2016

(Leseplanung) Das möchte ich im März schaffen

Hallo! Der Februar ist vorbei, der März angebrochen und hoffentlich wird es endlich wieder wärmer. Im Februar habe ich einiges gelesen, aber vieles, was eigentlich gar nicht geplant war.

Das habe ich gelesen:
❤ "Fuck You Leben!" von N. Pratt                                                            Rezension hier
 "das wirst du bereuen" von Amanda Maciel
 "Flirt mit Nerd" von Lea Rae Miller                                                         Rezension hier
 "Love and Confess" von Colleen Hoover




❤ "Love and Confess" von Colleen Hoover nehme ich auch mit in den März, ich habe es einfach noch nicht geschafft, mich einer solchen Handlung zu widmen,
 "Alles, was ich von mir weiß" von Adele Griffin habe ich schon angefangen zu lesen, möchte es aber unbedingt diesen Monat auch noch beenden.
❤ "Deadfall" von Anna Carey lag nun einfach zu lang auf meiner Wunschliste und auch schon zu lange auf dem SuB, ich muss unbedingt wissen, wie es mit Sunny weiter geht.
❤ "Was uns bleibt ist jetzt" von Meg Wolitzer muss ich in den nächsten Tagen lesen, da es ein E-Book von muensterload ist, für das ich die Berechtigung nach 21 Tagen verliere und in 5 Tagen ist es leider auch schon so weit.
❤ "Hope Forever" von Colleen Hoover war ein Weihnachtsgeschenk für mich, ich habe es zwar schon einmal gelesen, aber das ist auch schon ein Jahr her, ich würde es gerne noch einmal lesen.
❤ "Alle meine Leben" von Sarah Wylie und 
❤ "Angel City Love" von Scott Speer sind auch von muensterload und auch bei den beiden läuft die Berechtigung bald ab, ich sollte mich also ein wenig beeilen.


Mit 7 Büchern nehme ich mir vielleicht ein wenig zu viel vor, aber ich bin mal optimistisch und hoffe, dass ich es schaffen werde. Es ist ausnahmsweise sogar mal eine etwas buntere Mischung, als gewöhnlich.

Was nehmt ihr euch für den März vor?
Und: Würdet ihr vielleicht gerne ein kleines "Update" zu meinem Reread von "Hope Forever" lesen wollen? Also einfach ein kleiner Post, ähnlich einer Rezension, in dem ich meine Gedanken von damals (hier) mit meiner Meinung von heute vergleiche? Oder würdet ihr es eher als überflüssig empfinden?


2 Kommentare:

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs