Kiera Cass   192 Seiten ❤ Selection Storys #2 "The Selection Stories 2" (Originaltitel)  Dystopie   22.10.2015  Fischer Verlag  Preis Taschenbuch: 7,99€ ❤ Preis E-Book: 7,99€       Hier kaufen

Lange bevor America Singer am Casting teilnahm, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gab es bereits ein anderes Mädchen, das um die Liebe zu einem anderen Prinzen kämpfte. In ›Die Königin‹ erzählt Amberley, Prinz Maxons Mutter, von ihrem eigenen Casting und wie sie das Herz von König Clarkson eroberte. Marlee Tames, die zusammen mit America und 33 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon kämpfte, erzählt in ›Die Favoritin‹, wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist und die Entscheidung ihres Lebens traf.

Das Casting lief erst seit zwei Wochen, und ich hatte bereits den vierten Migräneanfall.

Wieder einmal wurde der Inhalt in 5 Unterkategorien geteilt: Die Königin, die Favoritin, Anhang, Interview mit Kiera Cass und "Wie leben sie heute?". Wie es bereits im Klappentext steht handelt es sich bei der "Königin" um Maxons Mutter, Amberley und bei der "Favoritin" um Marlee. 
Der Leser bekommt einen Eindruck von dem Casting bei dem Amberley teilnahm und man erfährt, wie sie zu Maxons Vater gefunden hat. Außerdem bekommt man auch einen Einblick in das Verhalten und das Verhältnis von Maxons Großvater und Großmutter, das ganz anders ist, als ich mir vorgestellt hatte. Im zweiten Teil durchlebt man die Situation, in der Marlee sich befindet, nachdem sie mit Carter erwischt wurde. Man erfährt von ihrer großen Liebe zu dem jungen Mann und durchlebt mit den beiden ihre Bestrafung.
Geschrieben wurden diese zwei Teile jeweils in der Ich-Form aus der Sicht von Amerley und Marlee. Das Interview von Kiera Cass fand ich ehrlich gesagt nicht so spannend. "Gab es etwas, was Sie beim Schreiben von 'Die Königin' selbst überrascht hat?", "Gab es etwas, was Sie beim Schreiben von 'Die Favoritin' selbst überrascht hat?". Ich wüsste nicht, wie ich von meinen eigenen Ideen überrascht sein sollte, aber nun gut. Umso spannender war meiner Meinung nach der Teil "Wie leben sie heute?", in dem das jetzige Leben der Ex-Casting-Teilnehmerinnen geschildert wird.
Ich habe eine Hass-Liebe gegenüber der Selection-Reihe, irgendwie. Eigentlich liebe ich diese Bücher über alles, aber irgendwie finde ich immer noch kleine Kritikpunkte. Aber das mal beiseite. Diese kleine Novella hat mir auch wieder gut gefallen, muss nicht unbedingt gelesen werden, war aber ganz schön.
Und wieder fällt das ganze irgendwie aus den Kriterien, nach denen ich sonst bewerte, also lasse ich diese Bewertung in Punkten weg und sage, dass man nichts verpasst, liest man dieses Buch nicht, aber es war schön, es zu lesen.



6 Kommentare

  1. Huhu Lara ♥
    Ich kann dir nur zustimmen! Selection ist so eine spezielle Reihe bei denen man unglaublich viele Kritikpunkte finden kann, aber irgendwie zieht einem der Charme des Buches doch in den Bann. :D Genauso war es bei mir als ich vor einigen Tagen den vierten Band gelesen habe. Edlyn war furchtbar anstrengend und immer wieder musste ich beim Lesen die Augen verdrehen, doch irgendwie bringe ich es nicht über das Herz dem Buch weniger als drei Sterne zu geben. :)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also irgendwie mochte ich diesen vierten Teil lieber als die anderen, dieser Stress mit Aspen hat mich immer total aufgeregt :D

      Löschen
  2. Huhu,
    ich sträube mich irgendwie noch gegen die Kurzgeschichten. Die Bücher habe ich geliebt, aber bei Kurzgeschichten bin ich häufig zwiegespalten.
    Deine Rezension ist aber wirklich sehr schön!
    Liebste Grüße Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja schon gesagt, dass man da eigentlich gar nichts verpasst, aber ich wollte einfach noch mehr von dieser Reihe lesen :)

      Löschen
  3. Hey Lena,

    Wie immer, eine tolle Rezi von dir!
    Mir geht es ähnlich, ich hege ebenfalls eine kleine Hassliebe zu den "Selection"-Büchern.
    Die Novellen möchte ich aber trotzdem lesen. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lara*
      Aber schön, dass ich mit dieser Meinung nicht allein bin :)

      Löschen