Samstag, März 05, 2016

Kreativer Tiefpunkt?

Hallo! Ich melde mich mal wieder mit einem "Meine Fantasien"-Post, na ja, irgendwie zumindest. Normalerweise spreche ich in diesem "Genre" meines Blogs irgendein Thema rund um das Thema Buch an und rege eine kleine Diskussion mit mir selbst, aber auch mit euch an. 
Ein paar mal wurde mir schon gesagt, dass dieser Teil meines Blogs ganz besonders geschätzt und gemocht wird und auch die Klickzahlen bestätigen dies. Aber in den letzten Wochen kam keiner Post dazu, warum? Ich habe Ideen für Themen, ja, ich habe ganze 5 Entwürfe gespeichert, die nur darauf warten, veröffentlicht zu werden. Ach nein, Moment. Sie müssen erst einmal geschrieben werden. 

Irgendwie bin ich momentan in einem Schreibtiefpunkt, einer Schreibflaute.

Wie gesagt habe ich die Themen schon in meinem Kopf und ich weiß an sich auch, was ich dazu schreiben möchte, es handelt schließlich "einfach" nur um meine Meinung zu einem Thema, die ich schön und interessant formulieren möchte. Aber immer wenn ich zu einem der Themen meinen Beitrag verfasse, verwerfe ich schnell den ganzen Post wieder, alles klingt irgendwie ... komisch. Ist das überhaupt wichtig, was ich da schreibe? Interessiert das überhaupt jemanden? Muss ich mich mehr erklären oder reicht der eine Satz? Versteht das überhaupt jemand, was ich hier schreibe oder erklären mich alle für verrückt?

Ich will jetzt auch gar keine Antwort auf irgendeine Frage haben, wie ich es eigentlich sonst in meinen Posts am Ende möchte. Aber irgendwie musste ich diese Schreibblockade mit euch teilen, wofür "Meine Fantasien" ja eigentlich gedacht ist, auch wenn dieser ganze Post jetzt eine totale Paradoxie ist. Ich hatte nur das Gefühl, ich schulde euch eine Art Erklärung für diese nicht vorhandene Abwechslung auf meinem Blog momentan. In letzter Zeit kamen schließlich nur die 0815-Beiträge wie Rezensionen und ein paar Neuzugängen.


2 Kommentare:

  1. Huhu Lara,
    ich kann deine Gedanken gut verstehen, ich glaub das hat jeder mal zwischendurch! Ich weiß es ist leicht gesagt, aber ich würde ich versuchen mich auf den Spaß und die Freude zu konzentrieren anstatt zu überlegen, was die anderen vielleicht lesen möchten etc. Solche Persönlichen Posts kennzeichen sich ja gerade durch das eigene des Bloggers!
    Kopf hoch! mach dir nicht zuviel Druck!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich weiß ja auch, dass es in erster Linie eigentlich um mich geht, auch wenn das blöd klingt :D

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs