Sonntag, Februar 07, 2016

(Rezension) Leah Rae Miller "Flirt mit Nerd"

Leah Rae Miller  352 Seiten ❤ Keine Reihe  "The Summer I Became A Nerd" (Original) Jugendroman  11.05.2015   cbt Verlag  Preis Taschenbuch: 9,99€ Preis Ebook: 8,99€
Hier kaufen

Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar … heimlich Comics lesen im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie – blond, beliebt und Freundin des heißesten Footballstars der Schule. Manche Dinge bleiben also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt. Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Incognito, mit Riesen-Sonnenbrille und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und Versteckspiele!



Als ich noch an der Junior Highschool war, gab es an unserer Schule jedes Jahr eine Halloween-Party in der Sporthalle.

Nachdem Maddie aufgrund ihrer Liebe zu Comics von der ganzen Schule ausgelacht wurde, versteckt sie ihre Vorliebe. Sie ist Cheerleaderin und mit dem beliebtesten Jungen der Schule zusammen und liest heimlich Comics aus dem Internet. Nachdem sie sich allerdings gezwungen sieht, den örtlichen Comicbuchladen aufzusuchen trifft sie dort auf Logan, mit dem sie sich besser versteht, als sie sich eingestehen will.
In den nächsten Tagen und Wochen entfernt sie sich immer mehr von ihren Freunden und verbringt immer mehr Zeit mit Logan, natürlich immer geheim und versteckt, denn niemand darf wissen, dass sie ein "Nerd" ist.
Mit Blick auf die Charaktere hat die Autorin sehr oberflächig geschrieben. Ich hatte nichts gegen Maddie, konnte mich allerdings nicht komplett mit ihr anfreunden, weil einfach zu viele Einzelheiten fehlten. Sie mag Comics, Science-Ficion-Serien und ist Cheerleaderin. Mehr weiß man eigentlich nicht, viel mehr von ihrem Charakter wird nicht wirklich deutlich. Auch Logan erschien mir eher wie eine Nebenfigur, über die man nicht viel wissen musste. Er ist Sohn eines Comic-Laden-Besitzers und mag selbst Comics. Ebenso war es mit Maddies bester Freundin, Terra. Sie mag diese eine Sängerin, dessen Name mir entfiel und ist auch Cheerleaderin, aber mehr erfährt man einfach nicht. Wenigstens zu Maddie und Logan hätte die Autorin sich noch einiges einfallen lassen sollen.
Der Schreibstil war sehr angenehm, ich konnte mich schnell einlesen und konnte auch lange Passagen an einem Stück gelesen. Geschrieben wurde in der Ich-Form aus Maddies Sicht.
Ehrlich gesagt hatte ich nicht erwartet, dass wirklich so viel ... Comic-Zeug in dem Buch vorkommt. Ich bin nämlich nun wirklich kein Fan von so etwas und weil ich mich nicht wirklich in dem Bereich auskenne, war es oft eher langweilig für mich. Vermutlich habe ich das ganze einfach ganz anders eingeschätzt und dachte, es würde mehr auf die Liebesgeschichte eingegangen werden. So allerdings hat mir das Buch nicht wirklich gut gefallen.

Ich war sehr überrascht von dem großen Anteil von Comic-Zeug in diesem Buch, ich hatte nicht damit gerechnet. Die Idee an sich ist ganz schön, aber die Umsetzung an sich hat mir nicht unbedingt gefallen. Genau wie die Charaktere, die eher nur oberflächig angekratzt wurden. Viele Teile des Buches fand ich eher langweilig, weswegen das Buch nichts für mich war.
Inhalt: 2/2
Handlung: 1/2
Charaktere: 0/2
Schreibstil: 2/2
Umsetzung: 1/2


2 Kommentare:

  1. Hey Lara,

    schade das das Buch nicht deins war. Mir hat gerade der Comicanteil sehr gut gefallen. Wenn man aber so gar nichts mit Comics am Hut hat, dann stelle ich mir das Buch wirklich nicht so toll vor.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Rest war ja auch eigentlich ganz okay, aber ich interessiere mich eigentlich gar nicht für Comics :D

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs