Montag, Januar 11, 2016

(Rezension) Adriana Popescu "Ein Sommer und vier Tage"

Adriana Popescu  320 Seiten  Keine Reihe  Jugendroman  27.07.2015 cbj Verlag Preis broschiert: 12,99€ Preis Ebook: 9,99€  Hier kaufen!


Sommer, Sonne, Strand und jede Menge Amore Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

Der Cursor blinkt auffordernd vor sich hin.

Paula fährt während der Sommerferien in ein Camp nach Italien, ein Abitur-Vorbereitungs-Camp. Noch in Deutschland trifft sie auf Lewis, der ebenfalls mit fährt und freundet sich schnell mit ihm an. Nach einer kleinen Pause an einer italienischen Raststätte werden sie und Lewis dort stehen gelassen und vergessen. Anstatt in Panik zu verfallen hat Lewis den "perfekten Plan" ausgearbeitet, er schlägt Paula vor, anstatt gleich nach Amalfi nach zu reisen, ein paar Tage in anderen Orten Italiens zu verbringen. Und so reisen sie auf eigene Faust nicht viel Geld und Gepäck weiter über Verona bis nach Rom.
Paula ist ein eher schüchternes Mädchen, das kein aufregendes Leben führt. In der Schule ist sie gut und sie hat auch schon Pläne für ihre Zukunft, auch wenn ihre Eltern sie größtenteils in eine bestimmte Richtung lenken wollen. Erst einmal war sie vergeben und an vielen Orten der Welt war sie bisher nicht, im Gegensatz zu ihren Freunden. Aber sie hat den Traum, eines Tages ein Abenteuer zu erleben und das erfüllt sich schneller, als sie vielleicht gedacht hatte.
Lewis wird zu Beginn von Paula als der coole Playboy beschrieben, der zwar Markenklamotten trägt, sich aber nicht abgehoben oder überheblich verhält. Er ist ziemlich spontan und plant nicht viel im voraus und ist ein Musikfanatiker, dass Paula sich wohl in ihn verlieben wird, ist wohl kein Geheimnis.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht zu lesen, geschrieben war in der Ich-Form aus der Sicht von Paula. Ich habe das Buch in ein paar Stunden, in denen unser WLAN kaputt war, fertig gelesen und wollte es auch gar nicht mehr aus der Hand legen, als das WLAN wieder ging. Natürlich ist es in einer gewissen Art und Weise vorhersehbar, was mit Paula und Lewis geschieht, aber dennoch besteht noch eine gewisse Spannung.

Ein wunderbares Buch, das man schnell zwischendurch lesen, aber dennoch lieben kann. Die Charaktere sind vielleicht nicht riesengroß ausgearbeitet, aber dennoch erfährt man viel über ihre persönlichen Vorlieben und Abneigungen. Die Geschichte ist ganz wunderbar und romantisch, ebenso aber auch realistisch, meiner Meinung nach. Ich kann gar nicht glauben, dass ich so lange gezögert habe, dieses Buch zu lesen, denn es war wirklich einfach fantastisch.
Inhalt: 2/2
Handlung: 2/2
Charaktere: 2/2
Schreibstil: 2/2
Umsetzung: 2/2
Gesamt: 10/10

2 Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Lara,
    eine sehr schöne Rezension zu einem sehr sehr schönen Buch! :D
    Ich habe es einfach geliebt. Ich habe "Ein Sommer und vier Tage" innerhalb von einem Tag im Sommerurlaub verschlungen. Es war so wunderbar. Ach was sage ich, es war grandios.
    Kann deiner Bewertung nur zu stimmen, auch wenn ich die Charaktere sehr gut ausgearbeitet fand. ;)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es auch innerhalb von wenigen Stunden durch, einmal angefangen wollte ich gar nicht mehr aufhören :)

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs