Hallo! Ich lese gerade ein Buch. Um genauer zu sein ein Buch des Genre Young-Adult/New Adult, vielleicht sogar schon Erotik. Um noch genauer zu sein handelt es sich um "Royal Passion" von Geneva Lee.
Young Adult ist mein liebstes Genre. Zumindest lässt sich das statistisch beweisen. Von meinen 111 verfassten Rezension handelt es sich um 54 Bücher dieses Genres, also muss ich es doch wirklich mögen. Oder?
Als ich vor zwei, drei Wochen die "Driven"-Reihe beendet habe, ist mir aufgefallen, dass all diese Geschichten wirklich einfach gleich sind. Und irgendwie reizt es mich einfach nicht mehr. Immer wieder passiert das gleiche, die Figuren ähneln sich und ihre Geschichten sind meistens super traurig, dramatisch und traumatisch und am Ende einer jeden Reihe sind die zwei Protagonisten glücklich, problemfrei und enttraumatisiert. Und irgendwie ist das langweilig.

Aber ich habe doch immer so gerne Bücher dieses Genres gelesen, warum langweilt es mich jetzt auf einmal?
Als ich über das Problem nachgedacht habe, bin ich auf die Wortzusammensetzung/Neuschöpfung "Genreoverload" gekommen. Ich schätze, das beschreibt meine aktuelle Situation ziemlich gut. Nach tatsächlich 10 Büchern in Folge und mit zwei Unterbrechungen sogar 13 Büchern aus der Sektion Young Adult war ich einfach zu überladen. Ich brauchte einfach eine Pause von dem Genre, habe ein paar Jugendbücher gelesen und war jetzt bereit für "Royal Passion", vorher wollte ich es einfach nicht mehr sehen.
Und das geht mir nicht nur mit diesem Genre so! Als ich im Sommer die komplette "House of Night"-Reihe so gut wie an einem Stück gelesen habe, hatte ich das gleich Problem. Ich konnte keine Vampire (Vampyre) oder sonst welche Fantasy-Wesen mehr sehen und habe einfach in einem anderen Genre weitergelesen.

Also konnte ich persönlich diesen Genreoverload ziemlich schnell wieder aus dem Weg gehen, aber ich möchte nun von euch wissen, ob es euch vielleicht manchmal ähnlich wie mir geht. Oder habt ihr euch vielleicht sogar schon einmal so "überladen", dass ihr eine ganze Weile auf ein Genre verzichtet habt?



10 Kommentare

  1. Hey Lara,

    das Problem kenne ich, jedoch taucht das bei mir schon sehr viel schneller auf als bei dir.
    Deshalb lese ich möglichst nie zwei Bücher des gleichen Genres hintereinander. Vor allem nach einem Thriller muss ich erst einmal eine Pause haben und 1-2 Bücher eines anderen Genres lesen.
    Bei anderen Autoren wiederum ist es so, dass ich am liebsten gleich ein anderes hinterher schieben würde. Das lasse ich jedoch auch, weil ich sonst 1. die Lust auf den Autor verliere, 2. schneller seine Bücher durchgelesen habe und 3. die Geschichten beginne zu verwechseln :D

    Deshalb auch mein Tipp an dich: Mach nach ein oder zwei Büchern eine Pause und lies etwas aus anderen Genres, die du auch gerne hast :-)

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist wirklich gut, das sollte ich mal berücksichtigen :) Bringt vermutlich auch mehr Abwechslung auf den Blog :D

      Löschen
  2. Hey Lara,
    oh ja das kenne ich auch. Momentan habe ich aber mehrere Genres die ich sehr gerne lese und da wechsel ich in der Regel nach jedem Buch das Genre. So verwechsel ich nichts und ich habe auch weiterhin Lust auf die Bücher, oder Genres.
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr seid wohl alle ein bisschen schlauer als ich :D

      Löschen
  3. Hallo Lara,
    da kann ich dich gut verstehen.
    Ich habe bisher die "Together Forever"-Reihe gelesen,
    die ja vier New Adult-Büche umfasst,
    und schon innerhalb dieser Reihe fiel mir auf,
    dass sich die Handlungsverläufe und Charaktere sehr ähneln.
    Deswegen werde ich wohl auch nicht mehr so schnell etwas aus dem Genre lesen.

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, das ist ja eher wenig :D Wenn es dich schon jetzt langweilt, solltest du es echt lassen :D

      Löschen
  4. Hallo Lara,
    ich kenne dieses Problem ebenfalls. Um es zu umgehen wechsle ich regelmäßig zwischen den verschiedenen Genres, weil ich bestimmte Genres nach einiger Zeit einfach nicht mehr lesen kann. Young Adult und New Adult Bücher sind sich wirklich alle ziemlich ähnlich und meist auch nicht mehr als durchschnittlich, was ich sehr schade finde. Nicht oft findet man außergewöhnliche Charaktere oder Handlungen in diesen Geschichten, trotzdem lese ich ziemlich oft Bücher aus diesem Genre.
    Mit Royal Passion fange ich heute übrigens auch an, bin momentan aber noch skeptisch, weil der Titel und der Klappentext sich ein wenig wie ein Abklatsch der After-Reihe anhören.
    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich nicht alleine bin, schade, dass ihr alle schlauer seid :D
      Ich finde abgesehen vom Titel nicht, dass es wie die After-Reihe ist, aber ungefähr gleich sind die ja alle :D

      Löschen
  5. Ja, man kann mit Sicherheit Genre Overloaded sein! :) Ich hatte diese Phase auch einmal,bin nach einiger Zeit Pause jetzt aber "Darüber hinweg" und mag Bücher aus dem Genre wieder ziemlich gerne ;)

    AntwortenLöschen