Sonntag, Oktober 25, 2015

(Meine Fantasien) Neues Bewertungssystem?

Hallo! Neulich saß ich mit einer Freundin zusammen und wir haben darüber nachgedacht, wie man sich das Bewerten eines Buches in einer Rezension einfacher machen könnte. Letztendlich sind wir wohl beide zu dem Entschluss gekommen, unser Bewertungssystem ein wenig zu überarbeiten, wobei es sich bei mir nur um eine kleine Veränderung handelt.

Ich war immer gegen halbe Punkte beim Bewerten, aber mittlerweile finde ich, sie sind bei mir nötig. Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich meine Bewertung von 5 Blumen als Höchstzahl auf 10 Blumen erhöhen soll, habe mich aber letztendlich für halbe Blumen und für die Beibehaltung der 5 Blumen als Höchstzahl entschieden. 

Warum ich nicht 10 als Höchstzahl einsetze, wenn ich halbe Punkte doch so blöd finde?
Ganz einfach, ich habe mich schon vor einer Weile dafür entschieden, meine Rezensionen mehr nach bestimmten Gesichtspunkten zu ordnen. Bisher hat sich das nur dadurch sichtbar gemacht, dass ich größere Absätze gemacht habe, aber wirklich deutlich war es wohl nicht. Die neuen, sichtbaren, deutlichen Gesichtspunkte sind also jetzt:
Inhalt/Idee
Handlung
Charaktere
Schreibstil
Umsetzung

Handlung, Charaktere und Schreibstil sind wohl selbsterklärend. Mit Inhalt/Idee meine ich größtenteils das, was im Klappentext erwähnt ist, also die grundlegende Idee, der hinter dem ganzen steht. Und mit Umsetzung ist größtenteils gemeint, wie die Autorin/der Autor die Emotionen an den Leser vermittelt und ob alles stimmig zusammenpasst, was man vermutlich auch mit dem Schreibstil verbinden kann.
Mein Plan wird es sein, pro Gesichtspunkt 2 Punkte als Höchstpunktzahl zu haben, sodass der Punkt nicht gleich null Punkte erhält, nur weil mir eine Kleinigkeit nicht gefällt

Wenn ich dann auf höchstens 10 Punkte komme, warum nutze ich dann die halben Punkte und nicht doch gleich 10 als Höchstpunktzahl?
Jetzt, wo ich noch mehr darüber nachgedacht habe, fällt mir keine vernünftige Antwort ein, außer dass ich das 5-Punkte-System irgendwie schöner finde. Außerdem verlieren meine alten Rezensionen nicht ihren Wert, was mir ziemlich wichtig ist. Klar, ich könnte es in jeder vorherigen Rezension ändern, aber gebt zu: Das wäre viel viel viel zu viel Arbeit, oder? Also wichtig, merken: Ich vergebe trotz dieser 10 Punkte nur höchstens 5 Blumen, damit meine alten Rezensionen und meine neuen Rezensionen gleichgestellt werden können. Jeder Gesichtspunkt stellt also 1 Blume dar.
1 Punkt = ½ Blume
Ich hoffe, dass ihr das Endergebnis versteht.

Ich weiß selbst, dass die Idee nicht evolutionär ist und genug andere Blogger nach diesem System vorgehen, dennoch war ich der Meinung, ich müsste es für meinen Blog noch einmal erklären, vor allem da ich zuvor nach einem anderen System bewertet habe.
Ich bin der Meinung, dass dadurch vielleicht deutlicher wird, wie ich schlussendlich auf meine Bewertung komme und wodurch sich die Blumenbewertungen zusammensetzen.

Wie das ganze dann "in Action" aussieht, werdet ihr schon in den nächsten Rezensionen merken.
Ich hoffe, ich habe euch das ganze nun verständlich genug erklärt, bei offenen Fragen bin ich immer da, schreibt sie einfach unter diesen Post.




2 Kommentare:

  1. Ich bin gespannt auf die nächste Rezi...Jetzt hast du mich neugierig gemacht!^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, das wird verständlich sein, warum ich 10 Punkte vergeben kann, aber nur 5 Blumen in der Bewertung stehen :D:D

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs