Donnerstag, Oktober 29, 2015

(Abgebrochen) Lauren Oliver "Panic - Wer Angst hat ist raus"

Lauren Oliver  368 Seiten Keine Reihe  Jugendbuch ❤ 21.11.2014  Carlsen Verlag  Preis gebundene Ausgabe: 17,99€ Preis Ebook: 12,99€       Hier kaufen!

PANIC verändert alle(s). HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

Wie man bereits erkennt, habe ich das Buch abgebrochen, was wohl schon einiges zu meiner Meinung verrät. Ich habe dieses "Abgebrochen"-Format schon auf einigen Blogs gesehen, aber selbst noch keine Posts dazu verfasst, weil ich Bücher an sich gar nicht mal so schnell abbreche. Aber bei diesem hier ging es nicht anders.

Zunächst einmal: Ich finde die Idee, die hinter dem ganzen steckt noch immer klasse.
Allerdings bin ich ab Seite 1 nicht mit dem Schreibstil klar gekommen. Ehrlich. Es tut mir leid, aber der Er-/Sie-Schreibstil liegt mir einfach nicht und dazu noch fiel es mir unendlich schwer, in das Geschehen einzutauchen. Dann im zweiten Kapitel wird während der Er-/Sie-Perspektive auch noch zu einem anderen Charakter gewechselt? Damit bin ich einfach nicht zurecht gekommen, ich habe schon nach zwanzig Seiten das Buch nicht mehr verstanden, um ehrlich zu sein und habe ernsthaft zwei Monate für die ersten hundert Seiten gebraucht, durch die ich mich regelrecht gequält habe. Ich kann auch gar nicht mehr wirklich sagen, was alles passiert ist, bis auf die Tatsache, dass ich mich mit keinem Charakter anfreunden konnte, mit dem Schreibstil nicht zurecht gekommen bin und das Buch nicht verstanden habe. Liegt vielleicht an unzureichender Aufmerksamkeit, aber wenn ich ein Buch, das für Jugendliche gedacht ist, nicht verstehe, ist das wirklich ein Zeichen, es abzubrechen.
Ich kann mich mit dieser Autorin einfach nicht anfreunden. "Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei sagen sie" habe ich nach der Hälfte schließlich auch schon abgebrochen. 

Als Vergleich: Die After-Reihe mochte ich auch überhaupt nicht, aber in dem Fall mochte ich den Schreibstil noch einigermaßen und habe die Handlung verstanden, weswegen ich es wirklich zu Ende gelesen habe.

Eine Wertung gibt es nicht, weil ich das Buch abgebrochen habe.



2 Kommentare:

  1. Huhu :-)
    Als das Buch raus kam, gab es ja einen großen Hype und viel Werbung, ich kann aber auch nicht viel mit der Autorin anfangen, deswegen hab ich auch einen Bogen drum gemacht, dein "Abbruch" bestätigt mich darin wieder mal^^
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja auch noch vergleichsweise lange damit gewartet, aber diese Autorin ist anscheinend einfach nichts für mich :D

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs