Montag, August 17, 2015

(Rezension) Chelsea Fine "Broken - Gefährliche Liebe"

Chelsea Fine 320 Seiten Finding Fate #1 Young Adult "Best Kind of Broken" 17.08.2015 Blanvalet Taschenbuch Verlag
Preis Broschiert: 8,99€  Preis Ebook: 7,99€    Hier kaufen!
Die Semesterferien stellen Pixie Marshall gleich vor zwei Herausforderungen: Sie braucht Geld, und sie braucht eine Bleibe. Ein Job in einem Bed & Breakfast scheint die Lösung ihrer Probleme zu sein. Doch Pixie hat nicht geahnt, dass ihr Zimmernachbar ausgerechnet Levi Andrews sein würde. Der extrem heiß ist. Und den Pixie am liebsten nie wieder sehen würde ... Denn ein Jahr zuvor waren sie dabei, sich ineinander zu verlieben – bis eine schreckliche Nacht alles veränderte. Doch Levi jetzt aus dem Weg zu gehen stellt sich als unmöglich heraus. Was ihn allerdings nicht zu stören scheint …


Wenn mein schrecklicher Nachbar wieder das ganze warme Wasser verbraucht, ersticke ich ihn im Schlaf.

Pixie Marshall, die eigentlich Sarah heißt, kennt Levi Andrews schon fast ihr ganzes Leben lang. Früher, als sie noch kleiner war, war sie immer bei ihm zu Hause zum Spielen, weil ihre eigene Mutter unerträglich war. Auch als älter wurden, verbrachten sie viel Zeit miteinander, nur jetzt nicht mehr. Nachdem sie sich seit einem Jahr nicht mehr gesehen habe, arbeiten sie auf einmal beide bei Pixies Tante in einem kleinen Motel, zusätzlich wohnen sie auch noch nebeneinander, sodass sie sich kaum aus dem Weg gehen können, sich selbst nicht und der Vergangenheit auch nicht mehr lange. Als Leser erfährt man gleich, dass beide ziemlich verletzt von dem sind, was vorgefallen ist und nicht einer Schuld an dem Leid des anderen ist, aber man erfährt noch nicht, was genau passiert ist.
Die Kapitel sind abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Levi und von Pixie geschrieben, sodass man gleich von Beginn an beide Seiten kennt und sich in beide gut hineinversetzen kann. Mit der Zeit tauchen immer wieder kleine Rückblenden während der Kapitel auf, sodass man immer mehr von der gemeinsamen, tragischen Vergangenheit erfährt. Zunächst nur Stückchen für Stückchen und nach einer Weile wird das Geheimnis komplett aufgelöst, sodass man als Leser nicht mehr nur Vermuten muss.
Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich ziemlich überrascht davon war, wie gut das Buch, die Handlung, ist. Ich kannte die Autorin nicht, habe also nichts negatives über die gehört, aber auch nichts positives, weswegen ich ohne hohe Erwartungen an das Buch gegangen bin. Ich habe damit gerechnet, dass sich dieser mysteriöse Streit zwischen den beiden nach 50 Seiten auflöst, sie sofort zusammenkommen, wie in gewissen anderen Büchern nur noch Sex haben und sich die restlichen Seiten durch Streitigkeiten oder sonstiges füllen. Aber dem war nicht so, zum Glück! Es dauert eine Weile, bis die zwei Protagonisten sich aussprechen und versöhnen (so viel darf ich doch verraten, oder?), wobei diese Versöhnung nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Ich finde, genau so passt es einfach perfekt, nichts wird ohne Grund gestreckt, wodurch es langweilig wird, aber es geschieht auch nicht alles zu schnell, wodurch einfach noch zu viel nach der Versöhnung passieren muss. Ich hoffe, ihr versteht, wie ich das meine.
Der Schreibstil war wirklich sehr gut, ich konnte mich schnell in das Buch reinlesen und hatte keinerlei Schwierigkeiten mit dem Verständnis. Die Handlung konnte mich auch so mitreißen, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Immer wieder habe ich mir gesagt "nur noch ein Kapitel!", weil am nächsten Morgen der erste Schultag war, aber auf einmal hatte ich das Buch durch und es war ein Uhr Nachts. 


"Ich meine, man kann nicht einfach sagen, dass man jemanden liebt und dann wird es wahr. (...) Wahre Liebe muss man nicht erklären oder beichten. Wahre Liebe ... ist eben einfach."
- Seite 102
Wie gesagt, bin ich ohne hohe Erwartungen an das Buch gegangen und wurde sehr positiv überrascht. Mir fällt ehrlich gesagt nichts negatives zu dem Buch ein und ich möchte jetzt unbedingt den nächsten Teil lesen! Der Schreibstil war wirklich fantastisch und die Handlung war zwar nichts neues, aber sehr gut umgesetzt. 

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare :

  1. Hallo liebe Lara,

    mir hat das Buch auch total gut gefallen und ich habe es echt ruckzuck gelesen und total geliebt <3<3<3
    Ich freue mich schon total auf "Trouble".

    Liebste Grüße

    Sonja <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es auch super schnell durch und ich freue mich auch schon riesig auf den nächsten Teil! :) <3

      Löschen