Montag, Juni 15, 2015

(Rezension) PC Cast "House of Night - Erlöst"





Autor: PC und Kristin Cast
Seitenanzahl: 528 Seiten
Originaltitel: Redeemed
Reihe: House of Night #12
Genre: Fantasy
Veröffentlichung: 23.10.2014
Preis Taschenbuch: 9,99€
Preis gebundenes Buch: 16,99€
Preis Ebook: 14,99€
Verlag: Fischer FJB
Hier kaufen!
** Es handelt sich um den 12. Teil, weswegen Spoiler für vorherige auftauchen! **

Die Göttin der Dunkelheit zeigt ihr wahres Gesicht Showdown in Tulsa: Neferet, die Göttin der Dunkelheit, hat allen ihr wahres Gesicht gezeigt. Sie ist jetzt die uneingeschränkte Herrscherin in Tulsa und im House of Night. 
Niemand – weder Mensch noch Vampyr - kann ihr mehr gefährlich werden. Nur mit Hilfe der alten Magie könnte man sie noch stoppen. Zoey Redbird ist die Einzige, die damit umgehen kann. Wer wird diesen allerletzten großen Kampf gewinnen?


Mir war noch nie so düster zumute gewesen.


Zoey stellt sich der Polizei, weil sie in dem Glauben ist, die zwei Männer im Park mithilfe ihrer übernatürlichen Kraft und des Sehersteins getötet zu haben und geht geht in das Gefängnis. Sie ist sich selbst bewusst, wie verändert und gereizt sie in letzter Zeit war. Ich würde sagen, sie hat einen Nervenzusammenbruch, das beschreibt das glaube ich ganz gut.
Während Zoey sich also selbst bemitleidet, hat Neferet durch einige Morde wieder genug Kraft erlangt, sodass sie in einem Hotel ihr eigenes Imperium aufbauen kann. Dort macht sie sich zahlreiche Angestellte und Gäste untertan, indem die Finsternis von ihnen Besitz erlangen. Sie sind unfähig, selbst zu denken und handeln nur aus "Verehrung zu der Göttin", zumindest habe ich das so verstanden. Neferets "Lieblingsjüngerin", Lynette spielt in diesem Teil auch eine bedeutende Rolle und manchmal wird auch aus ihrer Sicht geschrieben.
Weil Neferet ein Hotel in der Mitte von Tulsa belagert werden natürlich auch die Menschen, die Medien und die Polizei, darauf aufmerksam. Detective Marx verbündet sich allerdings mit den Vampyren und versucht mit ihnen gegen Neferet anzukommen, was ich ganz cool fand. Er war wirklich ein sehr schöner Charakter.
Zoey hat gemerkt, dass ihre übertriebene Wut aus dem letzten Teil stammt, weil nicht sie den Seherstein benutzt hat, sondern der Stein sie. Sie möchte nichts mehr mit ihm und der alten Magie zu tun haben, aber es stellt sich heraus, dass das natürlich die einzige Möglichkeit ist, Neferet aufzuhalten.
Wegen Lynette und Detective Marx kommen noch mehr Sichten dazu, es ist einfach viel zu anstrengend, das Buch aus zehn verschiedenen Sichten zu erfahren. Vielleicht wäre es ganz interessant es einmal aus Zoeys und einmal aus Neferets Sicht zu lesen, aber ich fand es ziemlich unnötig, von so vielen die Gedanken zu erfahren. Das hat mir schon seit einigen Büchern wirklich gar nicht gefallen. 
Schade fand ich allerdings, dass einige Charaktere vollkommen außer Acht gelassen wurden. Was ist denn jetzt mit Shaylin und ihrer Gabe, wie geht es mit ihr weiter? Was ist mit den ganzen roten Jungvampyren die zu Dallas gehört haben? Wie geht es weiter mit Lenobia und Travis? All so was. Bei frisch eingeführten Charakteren wie Shaylin und Travis habe ich mich ehrlich gefragt, warum die Autorinnen sie überhaupt mit in das Buch gebracht haben.
So und damit ist die Reihe also beendet. Wow, das war wirklich eine lange und letzter Zeit wirkliche quälende Reise. Das Ende war wirklich mitreißend und ein guter Abschluss.


Endlich ist es vorbei! War mein erster Gedanke, die letzten Bücher waren wirklich schlimm und auch hier hat es mich auch erst auf den letzten fünfzig Seiten wirklich mitgerissen. Die Bewertung fällt mir ziemlich schwer, weil ich ja auch irgendwie die ganze Buchreihe bewerten muss und obwohl die Bücher ziemlich schlecht waren, liebe ich die Reihe immer noch..


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs