Freitag, Juni 19, 2015

(Rezension) Colleen Hoover "Finding Cinderella"





Autor: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 176 Seiten
Reihe: Novella zu Hope Forever
Genre: Liebesroman
Veröffentlichung: 14.10.2013
Preis Taschenbuch: 7,33€
Preis Ebook: kostenlos bei Amazon
Verlag: Simon & Schuster Ltd
Hier kaufen!
A chance encounter in the dark leads eighteen-year-old Daniel and the girl who stumbles across him to profess their love for each other. But this love has conditions: they agree it will only last one hour and it will only be make-believe.
When their hour is up and the girl rushes off like Cinderella, Daniel tries to convince himself that what happened between them only seemed perfect because they were pretending it was perfect. Moments like that with girls like her don’t happen outside of fairytales.
One year and one bad relationship later, his disbelief in insta-love is stripped away the day he meets Six: a girl with a strange name and an even stranger personality. But Daniel soon realizes that fairytales don’t exist, and unfortunately for Daniel, finding Cinderella doesn’t guarantee their happily ever after…it only further threatens it.

"You got a Tattoo?"

Weil in der Schule ein Fehler unterlaufen ist, hat Daniel in der 5. Stunde jeweils (ich glaube es heißt 5. Stunde. 5th period?) keinen Unterricht. Damit das nicht auffällt und er weiterhin diese Freistunde hat, versteckt er sich regelmäßig in der Besenkammer der Schule. Irgendwann, als er dort in der Kammer sitzt, läuft ein weinendes Mädchen hinein. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut, obwohl sie nicht wissen wer der andere ist und wie der andere aussieht, oder gerade deswegen. Eins führt zu dem anderen und schließlich schlafen sie miteinander. Aber nicht einfach so, One-night-stand mäßig, sie tuen so, als hätten sie die perfekte Beziehung und sagen sich, was sie aneinander lieben (natürlich nur theoretisch, sie kennen sich ja nicht). Allerdings sagt dieses Mädchen auch, dass das ihr letztes Jahr an der Schule war, zu den Ferien würde sie wegfahren und damit ist das ganze zwischen den beiden auch schon vorbei und sie wissen immer noch nicht, wer der jeweils andere ist.
Nach einem Jahr ist Daniel mit Valerie zusammen, die ihn in den Wahnsinn treibt, weswegen sie sich trennen und dann lernt er Six kennen. Die Freundin, Sky, seines besten Freundes, Holder, ist mit Six befreundet, wie wir schon aus "Hope forever" wissen.

Beide Charaktere sind einfach fantastisch, mehr als nur die beiden, alle Charaktere in diesem Buch sind einfach super. Daniel ist nicht dieser Bad Boy, wie Holder dargestellt wurde, er hat einen guten Humor und sagt ziemlich direkt, was er denkt, aber er kann auch super lieb sein und was mir besonders gefallen hat, war seine Beziehung zu seiner Familie. Endlich  mal eine Familie, die intakt war! Sie scherzen miteinander und haben generell guten Kontakt, was wirklich erfrischend war.
Und auch Six ist super. Schon das, was man aus "Hope forever" von ihr erfahren hat, hat mich begeistert. Sie ist auf der gleichen Wellenlänge wie Daniel, beide haben den gleichen ironischen Humor, der mir super gut gefällt und sie ist total offen und selbstbewusst. Aber auch an ihr lernt man eine andere Seite kennen, als nur die selbstbewusste Freundin von Sky.

Ich habe mir die Inhaltsangabe vielleicht nicht super aufmerksam durchgelesen und habe erst gar nicht verstanden, dass das Buch aus der Sicht eines Mannes geschrieben ist, womit ich manchmal meine Probleme habe, aber in diesem Buch war das wirklich keine große Sache. Nachdem ich das raus hatte, habe ich mich auch schnell eingelesen und ich bin sofort mit den Charakteren warm geworden. Der Schreibstil an sich, war wie schon aus anderen Büchern von Colleen Hoover bekannt, locker und flüssig. Ich war schnell mit dem Buch durch und obwohl es auf Englisch war, hatte ich keinerlei Sprachprobleme.

"It's like she's the same girl from last night, only now she's in HD. And I was right. She really does look like a fucking angel."
- Position 401
Ein gutes Buch für Zwischendurch, es ist kurz, erzählt aber trotzdem eine wirklich schöne Geschichte. Besonders gefallen hat mir der Humor, der in diesem Buch bei fast allen Kapitel mitfliegt und bei den Charakteren konnte man gar nicht anders, als sie zu lieben.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs