Sonntag, Juni 28, 2015

(Rezension) Abbi Glines "While it lasts - Cage und Eva"





Autor: Abbi Glines
Seitenanzahl: 272 Seiten
Originaltitel: While it lasts
Reihe: Sea Breeze #3
Genre: Young Adult
Veröffentlichung: 08.06.2015
Preis Taschenbuch: 8,99€
Preis Ebook: 7,99€
Verlag: Piper Verlag
Hier kaufen!

** Es können Spoiler für vorherige Teile auftauchen! **
Cage ist es gewohnt, immer das zu bekommen, was er will. Doch dann trifft er Eva … Cage York ist ein Playboy. Alkohol, Partys und schöne Frauen sind für den aufsteigenden Stern am College-Baseball-Himmel alltäglich. Als er unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischt wird, gibt es für ihn nur eine Möglichkeit, sein Stipendium zu behalten: Er muss den Sommer über auf einer abgelegenen Ranch arbeiten. Das bedeutet aber auch: Keine Frauen weit und breit. Doch dann trifft er die wunderschöne Eva Brooks, die ihn vom ersten Moment an nicht ausstehen kann …




Deine Mom hat mir heute den Brief gebracht.

Cage haben wir ja schon in den ersten zwei Teilen ein wenig kennen gelernt. Er ist der Inbegriff eines Playboys, hat mit so gut wie jeder Frau in Sea Breeze geschlafen und ist es gewohnt, dass sich jedes weibliche Wesen sofort an ihn schmeißt. Seine Kindheit war nicht die einfachste, sein Vater hat die Familie verlassen und so musste er ohne männliches Vorbild aufwachsen.
Eva könnte man wohl als ein ziemlich braves Mädchen beschreiben. Sie war mit der Liebe ihres Lebens verlobt, Josh. Sie kannte ihn schon seit .. immer, sie waren beste Freunde, sie hatte ihren ersten Kuss mit ihm und er war der perfekte Junge. Allerdings ist er gestorben. Seit seinem Tod hat sich Eva komplett zurückgezogen und hat nur noch etwas mit Joshs Zwillingsbruder Jeremy und ihrer Nachbarn Becca Lynn zutun. Seit dem Tod spielt sie keine Gitarre mehr, singt nicht mehr ihre eigenen Lieder, geht mit keinem anderem Jungen aus und sie nimmt ihren Verlobungsring nicht ab. Eva ist Cage gegenüber von Beginn an negativ eingestellt und scheint sich nicht wirklich um ihn zu kümmern, allerdings verspürt sie gleich Eifersucht, als Becca Lynn mit Cage flirtet und sie bekommt ein seltsames Ziehen im Bauch, wenn sie an ihn denkt. 
Aber natürlich können die zwei nicht einfach zusammen sein. Evas Vater beschützt sie mit Leib und Seele und würde es niemals zulassen, dass seine liebe Tochter sich mit dem "Verbrecher" Cage abgibt. Auch von anderen Leuten bekommt Eva gesagt, dass Cage keines Falls ein guter "Ersatz" für Josh ist, was Eva ein wenig aus der Bahn wirft. Sie lässt sich einreden, dass Josh das so nicht gewollt hätte. 
Meiner Meinung nach ging das vielleicht ein wenig zu schnell mit Eva. Sie hat seit dem Tod von Josh nicht mal ihren Verlobungsring abgenommen und kaum ist Cage da, bessert sich ihre Laune, sie lacht wieder und steht schon nach wenigen Tagen auf ihn. Mmmh. Auch die Wandlung von Cage kam ein wenig sehr plötzlich. Er hat schließlich schon immer über Willow behauptet, er würde sie lieben, aber seine ganzen Frauengeschichten hat er für sie nicht aufgegeben. Dennoch fand ich die Geschichte wirklich süß und sie war mal etwas anderes, weil nicht nur die Familie der Figuren komplett zerstört sind, sondern auch andere Schicksalschläge eine Rolle gespielt haben. Ist euch mal aufgefallen, dass keiner von Abbi Glines eine intakte Familie hat? Wirklich bei jeder Person fehlt mindestens ein Elternteil, ob gestorben oder einfach nur abgehauen, als sei das irgendwie die Norm...
Okay, der Schreibstil war einfach fantastisch, geschrieben wurde aus der Ich-Perspektive abwechselnd von Eva und Cage. Der Schreibstil ist locker und flüssig und man hat wirklich keine Schwierigkeiten, sich in das Buch einzulesen.
Und das dürftet ihr von mir schon tausend mal gehört haben: Ich liebe Abbi Glines. Ich merke selbst, dass jede Geschichte eigentlich das gleiche ist, sie weisen immer das gleiche Muster oder Raster auf, aber ich liebe diese Art und könnte noch hunderte Bücher von Abbi Glines lesen, weswegen das kein negativer Kritikpunkt ist.

Ich bin vielleicht ein wenig vorein genommen, weil Abbi Glines meine absolute Lieblingsautorin ist und ich glaube, ich möchte gar nichts negatives an ihren Büchern finden, aber es war mal wieder ein super Buch. Die Charaktere wachsen mir immer so schnell ans Herz, die Geschichte war mal wieder bewegend und der Schreibstil ist einfach perfekt. Allerdings muss ich anmerken, dass die Sea Breeze Reihe mehr nur an der Oberfläche in Sachen Handlung und Charakteren kratzt, als die Rosemary Beach Reihe.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs