Autor: Abbi Glines
Seitenanzahl: 288 Seiten
Originaltitel: When I'm Gone
Reihe: Rosemary Beach #11
Genre: Young Adult
Veröffentlichung: 08.06.2015
Preis Taschenbuch: 8,99€
Preis Ebook: 7,99€
Verlag: Piper Verlag
Hier kaufen!

** Es könnten Spoiler für vorherige Teile auftauchen! **
Wenn die Liebe langsam wächst, können selbst tiefe Wunden heilen … Mase hat nicht vor, lange in Rosemary Beach zu bleiben. Der Cowboy aus Texas kann mit dem Lebensstil seines Rockstar-Vaters einfach nichts anfangen. Doch als er eines Morgens von einem etwas schiefen, dafür aber umso leidenschaftlicher vorgetragenen Countrysong geweckt wird, ändert sich sein Plan schlagartig. Der Grund: Reese, deren Job als Housekeeper zwar nicht gerade glamourös ist, ihr aber die Freiheit ermöglicht, nach der sie sich so sehr gesehnt hat. Als ihr dabei ein schreckliches Missgeschick passiert, bei dem ihr in letzter Sekunde ein halb nackter Cowboy zu Hilfe eilt, ist sie erst überrascht und erleichtert, dann neugierig – und schließlich zögerlich, weil er ganz offensichtlich mehr sein will, als nur ihr Retter in der Not. Viel mehr.


 "Komm her, Mädel!", hörte ich meinen Stiefvater Marco durchs Haus brüllen.

Reese hat ein schweres Leben, ihre Mutter will sie gar nicht da haben, ihr Stiefvater vergewaltigt sie und zudem hat sie eine Lernschwäche, die von keinem erkannt wird, weswegen alle sie einfach als dumm bezeichnen. Als sie schließlich von ihrer Mutter aus dem Haus geworfen wird, sucht sie sich eine eigene Wohnung und nimmt Jobs als Haushaltshilfe an. Vor Männern hat sie noch immer Angst, sie machen sie nervös, außer Jimmy, ihr schwuler Nachbar, den wir schon aus den vorherigen Teilen kennen. Zudem ist sie sich in vielen Dingen unsicher und nimmt nur ungern Hilfe von anderen (Mase) an, weil sie sich ihr Leben lieber selbst aufbauen möchte.
 Mase, der eigentlich in Texas wohnt, hat es sich für ein paar Tage in dem Haus seines Vaters, Kiro, gemütlich gemacht. Er kommt rüber wie der liebe Bauernjunge von nebenan, zumindest habe ich mir ihn immer so vorgestellt. Er wohnt lieber in Texas auf seiner Farm, als dass er sich im Geld seines Vaters badet und er hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, den er schon als kleiner Junge hatte. Beide Charaktere sind sehr liebenswürdig und ich kann einfach nicht anders, als sie gern zu haben. Mase ist so süß, wenn er sich um Reese kümmert, die es wirklich nicht einfach in ihrem Leben hatte.
Natürlich empfinden die zwei schnell mehr als nur Freundschaft füreinander - wie soll es auch anders sein - und verlieben sich ineinander. Dennoch ist Reese sehr vorsichtig und auch Mase ist darauf bedacht, nichts zu überstürzen. Das Problem dabei ist natürlich, dass Reese in Rosemary Beach wohnt und dort arbeitet und Mase zu Hause in Texas seine Farm leiten muss. So ist Mase nicht immer gleich zu Stelle, wenn etwas passiert und Reese kann sich nicht sicher sein, was oder besser gesagt mit wem es, Mase zu Hause treibt.
Und obwohl die zwei Protagonisten sich natürlich sehr schnell ineinander verliebten, hatte ich nicht wirklich das Gefühl, dass das ganze zu schnell ging. Die zwei überstürzten nichts und sind vor allem zu Beginn noch sehr zaghaft.
Dieser Teil endet mit einem sehr großen Cliffhanger und ich kann es wirklich gar nicht erwarten, diese Reihe zu Ende zu lesen.
Gut gefallen hat mir die Freundschaft zwischen Jimmy und Reese, es wurde nicht einfach nur gesagt "Jimmy und Reese sind befreundet". Abbi Glines hat sich kleine Rituale, wie das gemeinsame Eis essen ausgedacht und die zwei treffen sich auch tatsächlich hin und wieder. In vielen Büchern ist es ja so, dass solche Nebencharaktere schnell in den Hintergrund rutschen und nur die zwei Protagonisten zusammen etwas unternehmen. 
Geschrieben wurde aus der Ich-Perspektive, abwechselnd aus Reeses und aus Mases Sicht und wie schon hundert Mal gesagt, liebe ich den Schreibstil der Autorin.

"Die nie enden wollende Rosemary Beach Reihe", wie es eine Freundin genannt hat und sie hat irgendwie Recht. Die Charaktere der einzelnen Bücher ähneln sich stark, obwohl sie doch immer eine etwas andere, durch Schicksalsschläge geprägte Vergangenheit haben und auch die Geschichte, wie die zwei Protagonisten sich ineinander verlieben, der erste Streit, die Versöhnung und und und ähneln sich stark. Aber ich liebe diese Art der Bücher und könnte gar nicht genug davon bekommen, die Charaktere sind immer so liebenswürdig und der Schreibstil ist einfach perfekt.



2 Kommentare

  1. Hei Lara c:
    Eine gelungene Rezension, wie immer.
    Von der Reihe habe ich noch gar nicht viel gehört, aber du hast mich wirklich neugierig gemacht!
    Da ich Bücher mag, die einen tollen Schreibstil haben, sollte ich mir die Reihe definitiv aus der Nähe ansehen! Danke für den guten Tipp!

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ja, schau sie dir mal an, es ist meine absolute Lieblingsreihe :)

      Löschen