Autor: PC und Kristin Cast
Seitenanzahl: 544 Seiten
Originaltitel: Untamed
Reihe: House of Night #4
Veröffentlichung: 4.10.2011
Preis Taschenbuch: 8,99€
Preis gebundenes Buch: 16,95€
Preis Ebook: 8,99€
Verlag: Fischer Verlag
Hier kaufen!
** Es handelt sich um den vierten Teil, weswegen Spoiler für die vorherigen auftauchen! **





Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind. Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.


Irgendeine bescheuerte Krähe hielt mich mit ihrem karr, karr, karr die ganze Nacht wach. 


Am Ende des letzten Teils wenden sich nicht nur Zoeys beste Freunde Damien, Erin und Shaunee von ihr ab, sondern auch ihr fester Freund Erik, nachdem sie von Zoeys Lügen und Geheimhaltungen erfahren hatten. Zoey steht nun ganz allein dar und die einzige, mit der sie über alles reden kann ist Aphrodite, da Stevie Rae schließlich auch nicht ganz da ist. Dieser Streit klärt sich allerdings relativ schnell, was zwar etwas verwunderlich war, aber dennoch erfreulich.
Nachdem ich mich in der Rezension des dritten Teils endlos beschwert habe, dass ihre Männergeschichten langsam zu viel werden, hat sie mit einem Schlag alle verloren. Die Prägung zu Heath ist vorbei, Loren ist tot und Erik ist verletzt und sauer. Aber Zoey scheint sich schnell darüber hinweg trösten zu können. Gleich zu Beginn trifft ein neuer Jungvampyr ein, Stark. Er ist nicht frisch gezeichnet, sondern wechselte einfach nur das House of Night in Tulsa und natürlich freundet sich Zoey gleich mit ihm an. Es wirkt gar so, als würden sie schon nach dem ersten Kennenlernen ein wenig  mehr als nur Freundschaft empfinden. Es wurde zwar nicht direkt so geschrieben, aber es kam  mir wirklich so vor. Aber was sie wirklich füreinander empfinden, findet man aufgrund einiger Ereignisse noch nicht heraus (ich möchte nicht spoilern).
Wie bereits erwähnt, kommen sich Zoey und Aphrodite in Sachen Freundschaft immer näher. Man merkt, dass Aphrodite gar nicht so arrogant und kalt ist, wie sie immer wirkt und sie ist sogar eine ziemlich gute Hilfe in manchen Situationen. In manchen Situationen finde ich Aphrodite sogar viel besser, als Zoey. Sie handelt überlegter und wirkt mittlerweile auch reifer. Ich finde man kann ihr Verhalten gar nicht mehr mit dem, aus dem ersten Teil vergleichen.
Aphrodite wurde komischerweise wieder "entzeichnet" und ist wieder ein Mensch, dennoch hat sie noch ihre Visionen und scheint stärker mit Nyx verbunden zu sein, als manch anderer. Und eben diese Visionen zeigen schreckliche Dinge. Es handelt sich, wie bereits im Klappentext erwähnt, um eine "böse Macht", die aus Cherokee-Legenden stammt. Teilweise lief mir wirklich ein Schauer über den Rücken, wenn diese Gestalten der Legenden aufgetaucht sind, weil es wirklich gruselig wurde, was nicht unbedingt negativ zu werten ist.
Wie schon in den vorherigen Teilen erwähnt, passiert natürlich ziemlich viel und Zoey scheint für alles verantwortlich zu sein und sich um alles kümmern zu müssen. Ihr wird sehr viel anvertraut, zum Beispiel soll sie ein ganzes Reinungsritual halten. Aber wie auch schon in der letzten Rezension gesagt, man muss sich an das ganze Übertriebene einfach gewöhnen und dann kann man die Reihe wirklich lieben.
Zum Schreibstil muss ich vermutlich nichts mehr sagen, er gefällt mir noch immer unheimlich gut, weil er eben zu diesem Jugendlichen passt. Außerdem hatte ich in manchen Szenen, wenn Zoey und ihre Freunde einfach zusammen sitzen und Dinge besprechen, teilweise das Gefühl, wirklich dabei gewesen zu sein und das gefällt mir wirklich gut.
"Ich hab dich gerade erst gefunden - ich will dich nicht jetzt schon verlassen"
-Seite 181

Mal wieder passiert viel, mal wieder ist Zoey diejenige, die alle retten muss. Und mal wieder hat mir das Buch ziemlich gut gefallen. Es gibt natürlich ein paar Kritikpunkte, aber alles in allem macht es mir unheimlich viel Spaß, diese Reihe zu lesen.




2 Kommentare

  1. Huhu liebe Lara ♥
    Wirklich eine sehr schöne Rezension :)
    Ich bin ein grooooßer Fan von der HoN-Reihe und bin auch sehr traurig darüber das die Reihe schon vorbei ist. *schnief* Die Charaktere sind mir einfach schon so ans Herz gewachsen & plötzlich war es aus. Obwohl die Geschichte nach 12 Teilen auch endlich mal ein Ende finden musste ;)
    Du solltest auf jeden Fall weiterlesen. Es lohnt sich! :D

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also so bis zum 8. oder 9. Teil habe ich schon gelesen, aber ich erinnere mich nicht mehr, bis wohin ich gelesen habe und es ist schon länger her .. Aber ich liebe diese Reihe einfach über alles. Also im Genre Fantasy ist es wirklich mein liebstes! :)

      Löschen