Freitag, Mai 22, 2015

(Rezension) Colleen Hoover "Weil ich Will liebe"





Autor: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 368 Seiten
Originaltitel: Point of Retreat
Reihe: Weil ich Layken liebe #2
Veröffentlichung: 01.05.2015
Preis Taschenbuch: 9,95€
Preis E-Book: 7,99€
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv)
Hier kaufen!
** Es handelt sich um den zweiten Teil, weswegen Spoiler für den ersten auftauchen!**



Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.


Eine Art Neujahrsvorsatz
Ich habe das Gefühl, dass das jetzt endlich unser Jahr wird - Lakes und meins.

Nachdem Laykens Mutter im ersten Teil gestorben ist, muss Layken alleine mit ihrem kleinen Bruder klar kommen, aber zum Glück hat sie Will und seinen Bruder, die den zwei damit helfen. Layken und Will wirken so wie die Eltern der kleinen Jungs, wodurch alle vier zusammen wie eine kleine Familie dargestellt werden. Aber irgendwie fand ich das Bild, das mir durch die Beschreibungen der Autorin gemalt wurde, zu perfekt, es war irgendwie seltsam. 
Außerdem hat mich das Buch zu Beginn ehrlich gesagt nicht so mitreißen können. Es lag bestimmt einen Monat auf dem Nachttisch neben meinem Bett- ich hatte also vor, spezifisch dieses Buch als nächstes zu lesen, aber irgendwie kamen mir immer interessantere dazwischen. Als ich mich dann überwinden konnte, das Buch zu lesen, habe ich nach ungefähr 100 Seiten aufgehört und dann lag der Roman bestimmt zwei Monate angebrochen neben mir und nichts hat mich daran gereizt, es weiter zu lesen. Eigentlich habe ich es auch nur beendet, damit ich in meiner "House of Night"-Rezension-Überflutung mal eine Pause einlegen konnte. Aber als ich es gerade angefangen hatte zu Lesen, konnte ich irgendwie doch nicht mehr aufhören und habe es in einem Rutsch in weniger als zwei Stunden gelesen, weil es mich so gefesselt hat.
Will trifft in der Uni auf seine Ex Vaughn und erzählt Layken nichts davon, natürlich findet Layken das ganze schließlich doch noch heraus und ein riesen Streit entsteht. Auf diesen Streit folgt ein noch viel schrecklicheres Erlebnis, aber ich möchte euch nicht zu viel vorwegnehmen. Es war, wie man es von Colleen Hoover gewöhnt sein könnte, ein wirklich trauriger Roman und ungefähr in der Mitte des Buches habe ich angefangen, zu weinen und bis zum Schluss konnte ich nicht aufhören.
Ja, der Schluss, Da muss ich noch einmal ein wenig kritisieren, er kam meiner Meinung super überraschend und irgendwie ein wenig übertrieben. Dazu kommt, dass es ziemlich schnell verging, auf einmal ist das Ende da. Das ist schwer zu umschreiben, wenn ich nicht das ganze Ende spoilern möchte, aber es war einfach zu plötzlich meiner Meinung nach.
Dieser Text ist aus der Sicht von Will geschrieben, komplett, was mir ziemlich gut gefallen hat. Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen Tagebucheintrag von Will und auch der Rest wird eben komplett aus seiner Sicht geschrieben. Ich, als Mädchen, fühle mich natürlich mehr mit Layken verbunden und ich musste mich erst einmal umgewöhnen, dass es nicht mehr Layken ist, die mir das sozusagen erzählt. Aber so war es auch gut, da man einfach auch mal die andere Seite ihrer Liebe sieht. 
Der Schreibstil von Colleen Hoover ist außerdem umwerfend, vor allem die Gedichte bei den Poetry Slams sind so fantastisch und emotional, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand nicht dabei weinen muss.

"Ich weiß, dass es meine Schuld ist, dass du zu zweifeln angefangen hast, und ich verspreche dir, dass von jetzt an kein Tag mehr vergehen wird, an dem ich dir nicht zeigen werde, wie viel du mir bedeutest."
- Seite 247

Der Beginn war etwas langwierig und es war sehr schwer, in das Buch hineinzukommen, aber danach war es einfach fantastisch. Es geschehen so viele Dinge, traurige, aber auch schöne. Dieses Buch ist wirklich emotionsgeladen und es hat mir wahnsinnig gut gefallen. Müsste ich mich zwischen dem ersten und dem zweiten Teil entscheiden, könnte ich keinen Gewinner nennen.



Kommentare :

  1. Ich habe das Buch auch gelesen und es auch schon auf unserem Blog vorgestellt. Eigentlich fand ich das Buch von Anfang an toll und ab der Mitte wurde es wirklich sehr spannend. Ich habe neulich gelesen, dass Band 3 rauskommen soll, im Sommer. *-* Ich bin schon sehr gespannt, aus welcher Sicht das Buch geschrieben sein wird und wie die Geschichte weitergeht!:)
    Liebe Grüße, Hannah:*

    strawberryshakesx3.blogspot.it

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war irgendwie total raus, weil ich den ersten Teil vor ein paar Monaten gelesen habe und dann habe ich gar nicht mehr so wirklich rein gefunden :D
      Ich freue mich auch schon auf den dritten, ich vermute ja, dass es abwechselnd ist, also ein Kapitel aus Laykens Sicht, dann aus Wills, aber mal schauen :)

      Löschen