Dienstag, Mai 26, 2015

(Rezension) Abbi Glines "Breathe - Jax und Sadie"





Autor: Abbi Glines
Seitenanzahl: 336 Seiten
Originaltitel: Breathe
Reihe: Sea Breeze #1
Veröffentlichung: 13.04.2015
Preis Taschenbuch: 8,99€
Preis Ebook: 7,99€
Verlag: Piper
Hier kaufen!


Die erste große Liebe, der erste große Herzschmerz ... Sadie White wird ihre letzten Sommerferien vor dem College nicht entspannt am Strand des idyllischen Küstenorts Sea Breeze verbringen, sondern in einer der Villen der wohlhabenden Sommergäste – als Mädchen für alles. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre hochschwangere Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem einem Star so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen.


Das Leben hatte es mir nie einfach gemacht.

Sadie ist das typische Abbi Glines- Mädchen: schüchtern, hübsch und weiß es selbst nicht, jeder Junge steht auf sie, aber sie merkt es nicht, reifer für ihr Alter als andere, weil sie ein schweres Leben hat. Ihre Mutter ist alleinerziehend und bekommt nichts auf die Reihe. Nach einem One-Night-Stand war sie mit Sadie schwanger und nach einem weiteren ist sie wieder schwanger. Sie überträgt alle Verantwortung auf Sadie und benutzt als Ausrede immer wieder "ich bin schwanger, das ist zu schwer für mich". Natürlich ist es schwer, alleinerziehend und schon wieder Schwanger zu sein, aber das Verhalten wirkt einfach nur noch ziemlich kindisch. Von den zweien ist Sadie definitiv die Erwachsene. Das ganze geht sogar so weit, dass sie Sadie schließlich zu ihrer Arbeit schickt, damit sie das Geld für die zwei (drei) verdienen kann und diese Arbeit ist in Jax Stones' Sommerhaus. 
Jax ist ein Rockstar, der auf das ganze Rockstarleben keine Lust mehr hat und sich deswegen Jahr für Jahr in seinem Sommerhaus vor den kreischenden Fans versteckt. Aber zum Glück interessiert sich Sadie gar nicht für das ganze Rockstargehabe, sie wirkt sogar eher abgeneigt und das ist genau das, was Jax braucht. Er braucht ein Mädchen, das ihn für seine Persönlichkeit mag und nicht, weil er ein Rockstar ist und viel Geld hat. Sadie und Jax freunden sich allmählich an und natürlich verlieben sie sich auch ineinander, das Problem ist da natürlich noch, dass Jax nach den drei Monaten Sommer wieder unterwegs ist und sie sich schließlich wieder trennen müssen. Und natürlich lässt es sich nicht vermeiden, dass die Medien Wind von Sadie und Jax bekommen, wodurch auch Sadie in das Rampenlicht gestellt wird, was sie gar nicht mag.
Das Ende war ziemlich vorhersehbar, aber dennoch hat es mir gut gefallen. Auch gut fand ich, dass das Ende relativ geschlossen war. Also es könnte zwar noch weitergehen mit einer nächsten Geschichte zwischen den beiden, aber es muss nicht, das Ende könnte tatsächlich das Ende sein. Ich habe schon nachgesehen und soweit ich weiß, war es auch tatsächlich das Ende zwischen den beiden. Ich mag zwar Reihen, dies gehört zwar auch zu einer, aber anders als zum Beispiel die Panem-Trilogie, aber es ist doch ziemlich erfrischend mal ein Buch zu lesen, bei dem ich den nächsten und übernächsten vielleicht gar nicht lesen muss. Versteht ihr, wie ich das meine oder ist das komplett durchgeknallt ausgedrückt?
Die Schreibweise von Abbi Glines ist ziemlich unkompliziert und der Leser versteht die Handlungen und Gefühle gut. Die Kapitel sind aus Sadies und aus Jax' Sicht jeweils in der Ich-Perspektive geschrieben, wobei Jax' Kapitel auffällig kurz waren- manchmal waren sie nur drei, vier Seiten lang. Aber das fand ich gar nicht mal schlimm, weil ich mich wie ich es schon mal irgendwann gesagt habe, eher zu der weiblichen Hauptfigur verbunden fühle und es mir besser gefällt, wenn Bücher aus der Sicht einer Frau geschrieben sind.
Was mir zu guter Letzt noch gut gefallen hat, war, dass die zwei Personen auf dem Cover tatsächlich Sadie und Jax sein könnten. Man erkennt zwar nicht allzu viel, aber nach den Beschreibungen her, könnte zumindest Sadie passen.

"Wenn ich dich mit Marcus beobachtet habe, verengte sich mein Brustkorb und das Atmen fiel mir schwer. Doch dann sah ich dich lächeln oder lachen, und ich konnte wieder tief Luft holen"
- Seite 86

Ein sehr schöner Auftakt einer neuen Reihe, die Figuren sind mir relativ schnell ans Herz gewachsen und der Schreibstil gefällt mir wahnsinnig gut. Ein gutes Buch, das man zwischendurch mal lesen kann, es hat mich nicht super umgehauen, aber meine Erwartungen auf jeden Fall erfüllt.


Kommentare :

  1. Wirklich eine sehr schöne Rezension, Lara! :)
    Von Abbi Glines habe ich leider noch nichts gelesen, aber nach deiner tollen Rezension möchte ich das unbedingt noch nachholen. ^.^

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Oh, meiner Meinung nach verpasst du da aber gewaltig was! Ihre Rosemary Beach-Reihe fand ich auch schon ziemlich gut, also es lohnt sich! :)

      Löschen
  2. Einen wirklich schönen Blog hast du hier, da bleibt man doch gleich gerne da. Dein Design finde ich wirklich sehr hübsch :-)
    Ich kann Abbi Glines' Büchern meist nicht ganz so viel abgewinnen, aber das ist ja Geschmacksache. Vielleicht wage ich mich trotzdem mal an dieses Buch, ich glaube das subt sowieso noch irgendwo auf meinem Kindle rum :D

    Liebe Grüße,
    Kathi :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ja, das hängt natürlich von dem allgemeinen Geschmack ab, ich steh total auf diese typischen Young Adult Bücher :D

      Löschen