Sonntag, Mai 24, 2015

(Meine Fantasien) Printbooks oder E-Books?




Diese Frage stelle ich mir häufiger. Was ist eigentlich "besser", ein Printbook oder doch lieber ein E-Book? Natürlich ist das ganze ziemlich subjektiv, aber ich dachte mir, ich liste euch vielleicht mal ein Paar Vorteile und Nachteile auf. Vielleicht entscheidet ihr euch das nächste Mal auch mal gegen das Printbook oder gegen das E-Book.


Ein Buch ist eine mit einer Bindung und meistens auch mit Bucheinband (Umschlag) versehene Sammlung von bedruckten, beschriebenen, bemalten oder auch leeren Blättern aus Papier oder anderen geeigneten Materialien. (...) Zudem werden einzelne Werke oder große Text­abschnitte, die in sich abgeschlossen sind, als Buch bezeichnet, insbesondere wenn sie Teil eines Bandes sind.
Quelle: Wikipedia

Vorteile
+ Ein wirklicher Gegenstand wird gekauft. Es klingt ein wenig blöd jetzt, aber für viele ist diese Greifbarkeit wichtig.
+ Bibliothek. Es ist schön, ein paar volle Bücherreagel im Zimmer stehen zu haben und sich eine eigene Bibliothek aufzubauen.
+ Weg von der Elektronik? Meine Mutter sagt immer, ich soll nicht den ganzen Tag vor den "elektronischen Kisten" sitzen und mal lieber ein Buch lesen. Lese ich dann eins auf dem Ereader verbringe ich schon wieder Zeit vor einer "elektronischen Kiste", versteht ihr worauf ich hinaus will?
+ Das Gefühl. Es fühlt sich gut an, wenn man sieht, wie die Seiten auf der linken Seite (die schon gelesenen Seiten) immer mehr werden und auf der rechten (die ungelesenen Seiten) immer weniger, man hat das Gefühl, wirklich was zu schaffen.

Nachteile
- Platzeinnehmend. Man hat vielleicht das Gefühl einer eigenen Bibliothek, aber Bücher nehmen schon ziemlich viel Platz ein.
- Preis. Gibt es den Roman nicht als Taschenbuchausgabe, legt man schon um die 18€ auf die Ladentheke.

E-Book (deutsch E-Buch, auch Digitalbuch; englisch e-book, ebook, eBook) steht für ein elektronisches Buch (engl. electronic book) und bezeichnet Bücher in digitaler Form, die auf E-Book-Readern oder mit spezieller Software auf Personal Computern, Tablet-Computern oder Smartphones gelesen werden können. Eigenschaften des klassischen Buches werden häufig nachgebildet und durch Möglichkeiten elektronischer Medien ergänzt.
Quelle: Wikipedia

Vorteile
+ Platz. Man braucht nur eine kleine Ecke für den Reader und kann trotzdem hunderte von Bücher dort lagern.
+ Mobil sein. Die Reader sind meistens ziemlich dünn, die kann man mal eben in der Handtasche mitnehmen und zum Beispiel auf einer Busfahrt ein paar Seiten lesen, ohne dass man die schwere Printausgabe überall mit hinnehmen muss. Auch im Urlaub kann das praktisch sein.
+ Der Kauf. Ein Klick und schon hat man das Buch heruntergeladen, ohne das Haus zu verlassen und ohne Warten auf den Postboten.
+ Preis. E-Books kosten in der Regel weniger als die Printausgabe.
+ Gemütlichkeit. Liegt leicht und gut in der Hand, die Seiten können nicht einfach zublättern oder verknicken.

Nachteile
- Elektronik. Wie erwähnt verbringt man an einem Reader noch mehr Zeit an den elektronischen Geräten.
- Preis. Die Bücher an sich sind vielleicht günstiger, aber man braucht ja erst mal den Reader, möchte man nicht auf dem Handy oder dem Computer lesen.
- Schmutz. Lässt man die Printausgabe im Sand liegen, wird sie dreckig. Lässt man den Reader im Sand liegen, geht er womöglich kaputt.


So und was ist jetzt wirklich besser? Jeder sollte vermutlich selbst entscheiden, was ihm besser liegt. Ich befinde mich zur Zeit in einem guten Gleichgewicht, in dem ich sogar mehr Printbooks als E-Books lese. In manchen Monaten lese ich aber auch nur E-Books, es wechselt ziemlich hin und her.
Und wie sieht es mit euch aus? Welche Art von Buch habt ihr lieber? Lest ihr überhaupt E-Books?
Quelle Bild rechts: Wikipedia


6 Kommentare:

  1. Ganz und klar Prints. Volle Regale sind viel geiler als ein volles Tablet. Hab gestern auch alle runtergenommen und werde nur noch Prints lesen. Die Bücher, die ich nochmal lesen werde bzw. die Reihe vervollständigen will, kauf ich gebraucht im Netz und fülle dann mein Regal. Hab ja jetzt zwei schöne, die gefüllt werden müssen.

    Schönen Abend und Bestell viele Grüße daheim.
    Sara ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir jetzt auch die Challenge gesetzt, mehr Printbooks zu lesen, aber du weißt ja, das die bei mir dann nicht gekauft werden sondern aus der Bücherei stammen :D
      Danke, zurück :) <3

      Löschen
  2. Ich lese beides. Den eReader nehme gerne auf längere Bahnfahrten mit. Dann habe ich gleich mehrere Bücher zur Auswahl dabei. Printbücher lese ich aber auch sehr gerne. Sie fassen sich gut an, riechen gut, das Cover ist schön anzusehen.
    Liebe Grüße
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wie gesagt,sind vor allem unterwegs E-Books viel viel praktischer :D

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Ich lese zwar auch EBooks, aber Print überwiegt...:)

    AntwortenLöschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs