Sonntag, Februar 15, 2015

(Rezension) Samantha Young "London Road"


Autor: Samantha Young
Originaltitel: DOwn London Road
Seitenzahl: 512 Seiten
Genre: Young Adult
Reihe: Edinburgh Love Stories Teil 2
Verlag: Ullstein Buchverlage
Veröffentlichung: 29.05.2013
Preis Ebook: 8,99€
Preis Taschenbuch: 9,99€ hier kaufen
** Es handelt sich um den 2. Teil, weswegen Spoiler für den ersten auftreten können **



Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?


Das ist ja wieder ein Reread dieser Reihe, da ich nicht mehr weiß, ob ich bis zum dritten oder vierten Teil gekommen bin und deswegen alle noch einmal von vorne lese.
Johanna, von allen nur Jo genannt, hat ein relativ schweres Leben, aus dem man auch im ersten Teil schon ein wenig erfährt, aber nicht wirklich viel. Sie ist ähnlich wie Joss sehr verschlossen (fremden) Menschen gegenüber und gibt kaum jemandem das Geheimnis ihrer Familie frei. Als Leser erfährt man allerdings gleich zu beginn, was für ein schreckliches Schicksal Jo und ihr Bruder Cole erleiden.
Auch Joss im ersten Teil hat eine ziemlich schwere Vergangenheit hinter sich, allerdings finde ich das Leben von Jo noch schlimmer und mitreißender.
Da ihre Mutter nicht arbeitet, muss sie das ganze Geld für sich und ihren Bruder verdienen, weswegen sie zwei Jobs hat und sich hin und wieder "Sugardaddys" angelt, die sie mit Geschenken überhäufen, die Jo schließlich verkauft um an Geld zu kommen. Man merkt, dass sie sich selbst einredet, zu nichts anderem gut zu sein, weswegen sie auch nicht mehr versucht nach ihrem abgebrochen Schulabschluss eine Ausbildung anzufangen. Ihre Situation zieht sie ziemlich herunter und ich schätze, sie hat auch keine wirkliche Motivation mehr aus sich zu machen.
Ich weiß nicht, wie viel ich aus diesem Buch verraten kann, ohne dass es zu Spoilern werden, aber auch die Vergangenheit von Cameron McCabe ist nicht die schönste, weswegen das ganze Buch eine sehr traurige Stimmung bekommt.
Ich schätze, ich kann mal so viel verraten, dass zwischen Jo und Cam noch etwas mehr läuft, als nur eine kleine Begegnung. Jo beginnt sich langsam Cam zu öffnen und auch Cam, der eher verschlossen ist, erzählt Jo von seiner Vergangenheit.
Spannend wird das Buch durch "Anfälle" Jos und Coles Mutter, so wie Komplikationen zwischen Jo und Cam. Auch Jos Vater, der sie in ihrer Kindheit verlassen hat sorgt noch immer für einen großen Wirbel in Jos Gedanken. Allerdings treten auch ein paar schöne Überraschungen auf, bei denen ich sogar tatsächlich vor Freude weinen musste.
Der Schreibstil von Samantha Young ist flüssig und es war in keinem Moment langweilig oder langatmig, meiner Meinung nach. Sie schafft es den Leser durch kleine Rückblenden total in diese Welt hereinzuziehen, weswegen man die Emotionen super gut nachempfinden kann und auch dieses mal war es Buch zum Weinen für mich.

Toller Schreibstil der Autorin, super Geschichte die mal etwas anderes war. Eine gelungene Fortsetzung ihrer Buchreihe, wobei ich diesen Teil noch besser als den ersten fand!
Merkt ihr, dass ich in letzter Zeit total begeistert von den Büchern bin, die ich lese? Ich glaube es gerade selbst nicht, aber irgendwie muss ich einfach ständig 5/5 Blumen vergeben!

Kommentare :

  1. Hey:)
    Ist doch gut, ständig 5 Sterne/Blumen Bücher zu lesen:) Damit vergrößerst du auch noch meine Wunschliste, was ja eigentlich nicht so gut für mich ist, aber egal:D
    Du hast eine wirklich schöne Rezension geschrieben, ich hab bis jetzt noch kein Buch von Samantha Young gelesen aber schon sehr viel von ihr gehört:)
    Bei mir im Regal steht noch "Into the Deep" von der Autorin, aber mir fehlt einfach die Motivation es anzufangen:/ Hast du das Buch vielleicht schon gelesen? Und wenn ja, wie fandest du es?
    Alles Liebe
    Natalie ( von Book Obsession)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ja ich dachte nur, wenn ich in nur 5/5 gebe, zweifelt ihr langsam an meiner Glaubwürdigkeit oder so :D
      Also diese Buchreihe finde ich echt gut, obwohl sich das wie erwähnt irgendwann verloren hat und ich beim 3 oder 4 Teil aufgehört habe zu lesen :D
      Into the Deep kenne ich, habe es aber noch nicht gelesen, ist bestimmt gut :)

      Löschen