Freitag, Januar 30, 2015

Seltsame Lesegewohnheiten?

Hallo!
Endlich ist wieder Wochenende, ich komme gerade aus der Schule, bei uns gab es Zeugnisse. Meins ist nicht wirklich überragend. Wie sind eure, wenn ihr sie schon habt? :)
Mit dieser Idee laufe ich schon eine Weile herum, und zwar ist mir aufgefallen, dass ich einige komische Angewohnheiten habe, wenn es um Bücher geht. Ich dachte ich teile sie mal mit euch, wer weiß, vielleicht habt ihr ja ähnliche?


Nachtaktiv?
Ich habe es mir angewöhnt, nur vor dem Schlafengehen zu lesen. Es macht mir tagsüber, im hellen, kaum Spaß. Und weil ich eben nur lese, wenn ich todmüde bin, bin ich total unaufmerksam, was man vermutlich an den Rezensionen merkt; ständig bleiben Fragen bei mir offen, obwohl sie im Verlaufe des Buches geklärt wurden.
→ Schlechte Angewohnheit!





Eselsohren?
Sind die Bücher keine geliehenen, mache ich viel viel lieber Eselsohren. Die Lesezeichen rutschen bei mir so gut wie immer heraus und ich kann mir Seitenzahlen eigentlich nicht merken. Bei geliehenen Büchern halte ich mich immer zurück, Eselsohren machen macht aber viel mehr Spaß!
→ Ist die Angewohnheit schlecht?







Geliehene Bücher?
Die Zahl der Bücher, die ich besitze schränkt sich auf ungefähr 40 ein. Und dazu zählen Bücher die in meinem Schrank verweilen seitdem ich 12 bin. Den meisten Lesestoff bekomme ich aus der Bücherei oder von Freunden geliehen. Ich hasse es, mir selbst Bücher zu kaufen, auch wenn sich das als "Lesebloggerin" etwas blöd anhört. Ich kann mich selten für ein einziges Buch entscheiden und in der Bücherei kann ich auch 10 auf einmal mitnehmen und muss kein Geld ausgeben.
→  Gute Angewohnheit



"Hässliches" Cover?
Ich würde sagen in 90% aller Fälle, beurteile ich Bücher nach dem ersten Blick auf das Cover. Gefällt es mir nicht, gehe ich erst gar nicht auf den Klappentext/ die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken ein. Gefällt mir das Cover, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich das Buch einfach mitnehme, ohne mich über den Inhalt überhaupt zu informieren. Häufig täuscht mich der erste Eindruck nicht und das Buch gefällt mir genauso gut wie das Cover. Manchmal werde ich allerdings auch bitter enttäuscht.

→  Ist diese Angwohnheit gut oder schlecht?




Langweiliges Buch?
Wenn mir ein Buch nach 50 Seiten nicht zusagt, mein Interesse weckt, lege ich es häufig weg. Natürlich ist das nicht immer so, dass ich genau nach Seite 50 das Buch aus meinem Regal verbanne, aber mir ist aufgefallen, dass das häufig vorkommt. Wenn die Spannung fehlt und auch nach ungefähr 50 Seiten kaum etwas passiert ist, wird das Buch meistens nicht weiter gelesen. Wenn ich allerdings gute Rezensionen dazu lese, wird es meistens wieder genommen.
→  Schlechte Angewohnheit?


Das waren sie auch schon, die Angewohnheiten die mir in letzte Zeit aufgefallen sind. Ich hoffe euch hat der Post gefallen, dadurch lernt ihr mich und meine Persönlichkeit ja noch ein bisschen besser kennen.
Was habt ihr für Angewohnheiten? Stören sie euch? Teilt ihr vielleicht eine Angewohnheit mit mir? Lasst es mich wissen!
Liebe Grüße und genießt das Wochenende, 




14 Kommentare:

  1. Oh da bin ich in den meisten Fällen wohl das komplette Gegenteil :D

    1. Ich lese zwar auch viel lieber, wenn es Abends ruhiger wird und man sich dafür mehr Zeit nehmen kann, aber ich lese auch genauso gut gerne von morgens bis abends, wenn es die "Ruhe" zulässt :)

    2. Ich könnte nie, nie nie, Eselsohren in meine Bücher knicken :D Dafür hab ich sie viel zu gern.

    3.Geliehene Bücher finden auch kaum den Weg zu mir, wenn dann nur durch Familie oder Freunde
    Ich mag es die Bücher bei mir zu haben und jederzeit die Möglichkeit zu haben, sie lesen zu können. Daher mag ich es seeehr gerne Bücher zu kaufen :) Ich weiß nicht woran das liegt, aber ich mag es nicht so gern Bücher aus der Bücherei auszuleihen. Ich könnt mir vorstellen, das hat was mit meiner etwas peniblen Art zu tun, weil ich mir dann immer die Schlimmsten Dinge vorstelle, wo das Buch schon überall lag oder dass Leute es angeschnoddert haben :D

    4.Bei dem Cover ist das bei mir aber genauso. Ich geh erst nach Cover und Titel und dann nach Klappentext. Danach wird entschieden, ob das Buch mitkommt oder nicht

    5.Ich hab bisher nur ein einziges abgebrochenes Buch, ansonsten habe ich alles durchgelesen. In manchen Fällen war das Ende großartig, obwohl der Rest eher nicht so gut war. Hat sich am Ende dann doch noch gelohnt durchzuhalten :D.

    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott :D Ja, alle sagen immer "Bücher sind mein Heiligtum, ich könnte da nie ein Knick reinmachen" und ich werfe die meisten auch immer einfach auf den Boden, oh Gott ich bin schrecklich zu meinen Büchern :D Ich kann deine Argumente voll nachvollziehen, aber irgendwie ist das ganz anders bei mir :D
      Danke für deinen langen Kommentar, danke danke, ich freue mich voll :D

      Löschen
    2. Hahhh da haben wir wohl genau dieselben Angewohnheiten @Karin :)
      Was Bücher angeht bin ich besonders extra mega vorsihtig :D Ich hab noch sone bescheuerte Angewohnheit,dass wenn ich das Buch irgendwo ablegen will und der Tisch (zb) nicht sauber ist oder Krümmel drauf sind oder sonst was,ich da entweder ne Unterlage brauch oder es erst garnicht dahin lege... :D
      Aber jeder ist da anders :)
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. @Bücherfantasien
      Ist wohl einfach bei jedem unterschiedlich :D Aber ich seh die Bücher zb auch nicht nur "materiell" als Schatz an. Ich stell mir einfach vor, dass ich die Bücher so lang es geht behalten möchte und wenn die mir iwann auseinanderfallen müsste ich mir das nochmal neu kaufen oder hätte es gar nicht mehr. Und bei Büchern, die einen wunderschönen Inhalt haben [sprich die Geschichte an sich] ist mir das einfach zu schade, die schlecht zu behandeln :D

      @ Lea Buchjunkie
      Haha das mit der Unterlage bei Krümeln, Staub oder Ähnlichem hab ich auch !! Ich freu mich, dass ich da nicht alleine bin. :D

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Hallo liebe Lara!

    1. Mir geht es auch so. Ich lese so gut wie immer nur im Bett ^^
    2. Da kenne ich auch jemanden. Sie ist der Meinung, man soll den Büchern ansehen, dass sie gelesen worden sind. (Wie gefällt dir "Mach dieses Buch fertig"? :P)
    3. Ich leihe mir auch sehr gerne Bücher aus der Bücherei aus, aber ich habe schon um die 120 Bücher in Besitz :)
    4. Mache ich auch. Keine Ahnung, ob die Angewohnheit gut oder schlecht ist. Wahrscheinlich eher schlecht, weil man so manchen Büchern keine Chance gibt ;)
    5. Ich glaube, ich habe noch nie ein Buch weggelegt ^^

    Toller Post!

    LG Mila <3
    www.dashausderbuntenbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Ja, ich kenne "Mach dieses Buch fertig", das Buch auf dem Bild für die Eselsohren ist das :D Ich mache da eigentlich nie was von den Aufgaben, aber ich benutze es als Unterlage, wenn ich meine Nägel lackiere :D
      Oho, Respekt an dein Durchhaltevermögen, bei vielen Büchern muss ich auch echt stark sein, um sie zu Ende zu lesen :D

      Löschen
  3. Hey Lara,

    ich bin gerade zufällig auf diesen Post gestoßen und muss mal meinen Senf dazu abgeben!^^

    1. Also ich kann echt so gut wie überall und immer Lesen.
    2. Ahhh Eselsohren >.< ich mag das gar nicht :D Ich bekomm total die Kriese bei sowas, lieber auf hübsche Lesezeichen zurück greifen oder das nächst beste Stück papier rein stecken aber keine Eselshorrorohren :D
    3. Ich leih mir sowohl gerne Bücher aus, als auch welche zu kaufen. Ich mags einfach Bücher im Regal stehen zu haben auch wenn die Preise von neuen Büchern meistens stark über der Schmerzgrenze sind aber dafür gibts ja Mängelexemplare und Seiten wie Arvelle :P
    4. Ich habe oft schon die Erfahrung gemacht das auch hinter richtig schrecklichen Covern eine super lesenswerte Geschichte steckt. Also nächstes mal einfach den hässlichen Aufdruck ignorieren und den Inhalt anschauen :D
    5. Oh das kenn ich aber sofort breche ich es nicht ab, ich beginn dann meistens noch ein Buch neben her und lese das "langweilge" Abend als "einschlaf Lektüre" und wenn ich glück hab wirds dann noch besser :D

    So das solls von mir gewesen sein :D Toller Post übrigens, ich schau dann wohl öfters mal vorbei und nerv ein bisschen rum :P

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gib so viel Senf, wie du möchtest :D
      Meine "Einschlaflektüren" sind wie man dem ersten Punkt abnehmen kann, die Bücher die ich super finde :D Meistens zumindest. Ja, ich habe auch schon bei einigen tollen Covern eine nicht so schöne Geschichte gefunden, aber das hat sich so entwickelt mit mir und den Büchern :D
      Oh danke :)

      Löschen
  4. Haha, ein lustiger Post^^
    Manche Angewohnheiten habe ich auch, bei anderen Sachen mache ich das komplette Gegenteil-> Eselsohren :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich habe das Gefühl, ich bin eine der wenigen, die gerne Eselsohren macht :D

      Löschen
  5. Hi Lara, Eselsohren, wie kannst du nur?! :-P Ich selbst hasse es, wenn aus Versehen Knicke in meine Buchseiten kommen, daher ist das ein absolutes NoGo für mich.
    Vor dem Schlafengehen lese ich auch immer nochmal ein paar Seiten, egal wie müde ich bin. So ist es schon häufiger passiert, dass meine Nacht doch recht kurz wurde :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, halte ich mich bei geliehenen Büchern gerne zurück, aber sobald es mein Eigentum ist, muss es auch so aussehen, als hätte ich es gelesen :D
      Oh ja das kenne ich. Am Wochenende ist das ja kein Problem aber wenn aus "eben ein paar Seiten lesen" zwei Stunden werden und am nächsten Tag Schule ist, leide ich da ziemlich drunter :/

      Löschen
  6. Hallo Lara,
    cooler Post :) Ich leihe mir die meisten Bücher auch aus der Bibliothek, aber viele kaufe ich auch gebraucht. Aber Eselsohren könnte ich nie und nimmer meinen Büchern antun! Ich lese eigentlich immer, wenn ich dazu Zeit habe, aber abends ist es wirklich schön. Ich breche eher keine Bücher ab, aber meistens gefallen sie mir auch und wenn es wirklich wirklich langweilig ist, würde ich auch abbrechen - mal sehen!
    Ich beurteile Bücher oft auch nach dem Cover - also damit meine ich nicht, dass es dafür eine bessere Bewertung gibt, auf keinen Fall! Sondern dass ich mir ein Buch eher kaufen würde, wenn es auch gut aussieht. An unschönen Covern laufe ich meist auch vorbei :)
    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so meinte ich das mit den Covern auch :) Wenn mir das Cover nicht gefällt, gucke ich es mir meistens gar nicht genauer an :D

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs