Mittwoch, Januar 14, 2015

(Rezension) Teri Terry "Gelöscht"

Autor: Teri Terry
Originaltitel: Slated
Seitenzahl: 432 Seiten
Genre: Science Fiction
Reihe: Slated, Teil 1
Verlag: Coppenrath
Veröffentlichung: Juni 2013
Preis Ebook: 9,99€
Preis Taschenbuch: 8,99€ 
Preis gebundene Ausgabe: 17,95€

.........Hier kaufen






Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?
Das Buch hat eine lange Zeit auf meinem SuB verweilt und ich weiß gar nicht warum. Das Buch startet mit einem Prolog, der ein Ausschnitt aus Kylas vorherigem Leben ist, als sie noch kein Slater war. Natürlich erfährt man nicht sofort genaueres und von diesem Ausschnitt träumt Kyla auch hin und wieder. Eine wirkliche Auflösung gibt es nicht, also bleibt es noch spannend.
Es geht weiter, als  Kyla ihrer neuen Familie übergeben wird, wobei ihre "Mutter" eher weniger begeistert von ihr scheint und ihre "Schwester" so wie ihr "Vater" sich tatsächlich zu freuen scheinen. Kyla findet schnell ein paar Freunde, aber auch viele Leute, die sie nicht mögen, weil sie ein Slater ist.
Kyla denkt zunächst, dass nur Kriminelle geslatet werden, aber als immer mehr Leute aus ihrer Schule und andere Umgebung verschwinden, wird sie misstrauisch der Regierung gegenüber und versucht, mehr über sich selbst und die verschwundenen Mitschüler herauszufinden. 
Wie in so ziemlich jedem Science Fiction - Roman oder auch in Dystopien, gibt es natürlich eine Gruppe von Menschen, die gegen die Entscheidungen der Regierungen sind, und Kyla fragt sich immer wieder, ob sie zu diesen Terroristen gehörte in ihrem Leben vor dem Slating. Wer die Terroristen sind und was genau sie erreichen wollen, ist noch ein wenig unklar und so bleibt es spannend. Interessant wird es auch, als Freunde und Lehrer von Kyla auf einmal verschwinden und sie ein Mädchen auf einer Vermisstenseite findet, das genauso aussieht wie sie. Allerdings wird die Suche nach ihrer eigentlich Identität meiner Meinung nach in den Schatten gestellt, auch wenn es auf der Buchrückseite wie das Hauptthema wirkt. Im Vordergrund steht wie gesagt, das Verschwinden ihr bekannter Personen.
Meiner Meinung nach, wäre das Buch auch nur durch die Suche nach ihrer Identität spannend genug, aber durch das Verschwinden gibt es genug Stoff, um auch zwei weitere Teile zu füllen.
Besonders die Entwicklung ihrer Mutter und ihrer Beziehung zu Ben gefällt mir sehr gut. Auch die Erklärungen aus politischer Sicht, die hin und wieder geliefert werden und die Entwicklung des Slatings besser verständlich machen, sind super. Es wirkt sehr realistisch und die Entwicklung der Regierung und Gesellschaft ist nachvollziehbar.
Das einzige, was ich bemängeln kann, ist der teilweise emotionslose Schreibstil der Autorin, wodurch auch Kyla in manchen Situationen emotionslos scheint, auch wenn sie ein Slater ist.
Die Idee hinter dem Buch ist genial, das Prinzip gefällt mir wirklich sehr, die Ausführung gefällt mir auch. Wie gesagt, gibt es einen Abzug für den Schreibstil, der manchmal lustlos scheint. Ich kann das Buch aber wirklich jedem empfehlen.
Ich konnte mich selbst nicht ganz dazu überreden, einen ganzen Punkt abzuziehen, also gibt es 4 1/2, ich bekomme das mit dem Bild nur nicht ganz koordiniert, ah tut mir leid :(





11 Kommentare:

  1. Huhu<3
    Das klingt wirklich gut, ich will das Buch auch noch lesen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Meinung nach lohnt sich das wirklich! :)

      Löschen
  2. Hört sich ja ziemlich gut an! :) Bei mir liegt das Buch noch auf dem SuB, bin mal gespannt wann ich zum lesen komme hehe :p

    Lg ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir lag es da auch lange, im Nachhinein frage ich mich echt warum, kann es nur noch einmal betonen, dass ich es jedem empfehle :)

      Löschen
  3. Schöne Rezi,eigentlich wollte ich das Buch nicht kaufen,allerdings überlege ich mir das jetzt doch mal anders ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn doch, dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen! :)

      Löschen
  4. Huhu :)

    freut mich, dass dir das Buch gefallen hat :). Mich konnte es letztes Jahr nicht überzeugen :S

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, dass es Dir so gut gefallen hat!
    Dieses Buch liegt leider auch schon viel zu lange auf meinem SuB, aber dank Deiner Rezension rutscht es nun ein klein wenig weiter nach oben! :)

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört man doch gerne! Es lohnt sich wirklich :)

      Löschen
  6. Stimme dir voll und ganz zu! Gerade, dass die politische Entwicklung so häppchenweise eingestreut wird, macht die Geschichte noch spannender. Wünsche dir viel Spaß mit Teil 3, den du ja grad liest.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand, das war alles so logisch erklärt, dass es noch realer als andere Bücher wirkte. Danke :)

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs