Dienstag, Januar 27, 2015

(Rezension) Teri Terry "Bezwungen"


Autor: Teri Terry
Originaltitel: Shattered
Seitenzahl: 376 Seiten
Genre: Dystopie
Reihe: Slated (Teil 3)
Verlag: Coppenrath 
Veröffentlichung:  Neuauflage "Vernichtet" mit gleichem

.........Inhalt in September 2009
Preis Ebook: 9,99€
Preis gebundene Ausgabe: 17,95€

*Das Buch kann man sowohl unter dem Namen "Bezwungen" als auch unter dem Namen "Vernichtet" kaufen, der Inhalt ist gleich, jeglich der Titel und die ISBN-Nummer sind unterschiedlich*

** Da es sich um den dritten Teil handelt, tauchen Spoiler für die ersten zwei auf **




Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?

Zu Beginn dieses Teiles lässt Kyla ihr Aussehen und ihre Identität ändern, um ihren Tod vorzutäuschen und sich auf der Suche nach ihrer Mutter, nach Lucys Mutter, zu machen. Stella, ihre Mutter, leitet eine Art Wohnheim für minderjährige Mädchen, in dem Kyla, die jetzt einen anderen Namen hat, einen Platz zum Wohnen findet. Sie meldet sich außerdem bei drei verschiedenen Praktika an, die ihre Berufswahl einschränken sollen. Schnell lernt sie neue Leute kennen und schließt auch ein paar neue Freundschaften mit Madison, die ebenfalls in dem Wohnheim wohnt, zum Beispiel. Man erfährt, dass Stella eingeweiht in die Sache ist und weiß, dass Kyla ihre verschwundene Tochter Lucy ist. Diese versucht von Beginn an eine enge Beziehung zwischen ihnen aufzubauen und durch alte Bilder versucht Kyla sich an ihr Leben als kleines Mädchen zu erinnern. Dies gelingt ihr und immer wieder kommen Erinnerungen zurück, die Dinge über ihren Vater und ihre Großmutter zeigen, die mich persönlich sehr erschrocken haben. Vor allem der Charakter ihres Vaters hat mich schockiert und etwas traurig gestimmt.
Ihr friedliches Leben dort wird allerdings schon nach kurzer Zeit wieder unterbrochen, weswegen sie zurück zu Aiden und dem restlichen MIA-Team fährt, wo einige Überraschungen auf sie warten. Auch die folgenden Ereignisse waren meiner Meinung nach überraschend und eigentlich unvorhersehbar. Es gab einige unerwartete Wendungen und die Spannung blieb wirklich bis zum Schluss bestehen. Bis zum Ende weiß man nicht wirklich, wer mit wem zusammenarbeitet und wer nicht vielleicht doch noch ein Geheimnis hat. Auch die Frage, wer "gut" und wer "böse" ist, blieb einem die ganze Zeit offen.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich mit den Personen bei Stella nicht wirklich anfreunden konnte und froh über den Zwischenfall war, durch den Kyla zurückkehren musste. Nach dem ersten Buch habe ich Teri Terrys Schreibweise bemängelt, das allerdings ist kein Kritikpunkt mehr. Sie schafft es immer wieder häppchenweise neue Geheimnisse zu lüften, im Gegensatz zu anderen Autoren die alle Geheimnisse in einem Schlag lüften. Dadurch werden immer wieder neue Fragen aufgeworfen, die spätestens am Ende des Buches geklärt werden.
Meiner Meinung nach das beste der drei Bücher, es blieb spannend ohne dass es sich gezogen hat. Die Auflösung von Kylas wahrer Identität ist super dargestellt und das Ende war ebenso unerwartet wie fantastisch. Dieses Buch ist jetzt definitiv eins meiner Favoriten.


7 Kommentare:

  1. Hey Lara,

    und wieder jemand der den dritten Band als den Besten der Reihe ansieht. Ich sollte jetzt wirklich mal in die Puschen kommen und Band 2 und 3 lesen :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, in so gut wie 99% aller anderen Buchreihen mag ich den ersten am liebsten, das hat mich hier auch ziemlich überrascht :D Es lohnt sich auf jeden Fall!

      Löschen
    2. Bei mir ist es eigentlich unterschiedlich welchen Band ich am liebsten mag. Meistens ist es ja leider so, dass Band 2 schlechter ist als Band 1 oder 3. Schön, wenn man auch mal vom Gegenteil überzeugt wird ;-)

      Löschen
  2. Hey<3
    Wieder so eine positive Rezi, die Reihe muss ich wirklich bald beginnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist auch super, ich habe die Bücher zwei Monate hier rumliegen gehabt und frage mich mittlerweile warum :D

      Löschen
  3. Oh, das Buch hab ich auch gerade gelesen ^^.
    Allerdings fand ich es Persönlich nicht so toll. War einfach nix für mich, aber hab es dennoch durchgezogen.
    Hatte vorher "Gelöscht" gelesen und das Fand ich top ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du den zweiten Teil auch gelesen? Hört sich gerade nicht so an :D

      Löschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs