Donnerstag, Januar 08, 2015

(Rezension) Kiera Cass "Selection"

Autor: Kiera Cass
Originaltitel: The Selection
Seitenzahl: 368 Seiten
Genre: Dystopie
Reihe: Selection, Teil 1
Verlag: Sauerländer
Veröffentlichung: 11.Februar 2013
Preis Ebook: 14,99€
Preis Taschenbuch: 9,99€
(Preis gebundene Ausgabe: 12,68€)
.....................................Hier kaufen



Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Da dieses Buch eine Dystopie ist, ist die Welt nicht mehr in dem Zustand, in dem sie jetzt ist. Bei solchen Büchern ist es immer schwer, in die "neue Welt" eingeführt zu werden und sich mit den neuen Regeln und Bräuchen bekannt zu machen. Gleich zu Beginn wird man ein wenig in das sogenannt "Kastensystem" eingeführt, dass in dem Staat Illeá herrscht. Es ist nicht schwer zu verstehen und auch im weiteren Verlaufe der Geschichte bekommt man immer mehr Hinweise darauf, wie sich das jetzige Amerika mit der Zeit entwickelt hat. 
Diese Art von Geschichten sind genau mein Ding. Sie sind zwar vollkommen der Fantasie entsprungen und haben nur entfernt mit unserem Leben heute zutun, dennoch wirkt es real, da keiner der Figuren übernatürliche Fähigkeiten oder ähnliches besitzt.
America Singer wird mit 34 anderen Mädchen ausgewählt, in den Palast zu ziehen, damit Prinz Maxon diese besser kennen lernen kann. Im Palast findet America schnell eine beste Freundin, die sie immer unterstützt und eine "Feindin", die immer etwas gegen sie hat und sie zwischendurch auch manipuliert, was den Unterhaltungswert ein wenig hebt.
Spannung wird aufgebaut, da die Protagonistin bereits einen heimlichen Freund hat, allerdings spielt er im größten Teil des Buches nicht wirklich eine große Rolle, America denkt zwar hin und wieder an ihn, aber ich finde auch ohne ihn, hätte das Buch genug Inhalt. Mehr Spannung entsteht durch sogenannte Rebellen, die gegen das Kastensystem rebellieren und zwischendurch in den Palast eindringen. Allerdings tauchen sie auch nicht oft auf und geraten zwischen zwei Angriffen total in Vergessenheit, was ich sehr schade finde.
Nicht so gut fand ich, dass die Entscheidung des Prinzen sehr schnell festgelegt zu sein scheint. Ohne zu viel zu verraten, an die, die das Buch vielleicht noch lesen wollen, kann ich sagen, dass man relativ früh von Maxons Gefühlen erfährt. Das Buch wird durch die Unsicherheit seiner "Auserwählten" meiner Meinung unnötig in die Länge gezogen.
Das Buch war schnell durchgelesen, weil ich es Buch nicht aus der Hand legen wollte, ohne zu wissen, wie die Entscheidung der "Auserwählten" ausfallen würde. Zu meiner Enttäuschung war das sehr monoton und selbst im zweiten Teil geht dieses ewige Hin und Her weiter.

Die Geschichte an sich ist echt super und der Schreibstil ist auch ganz gut, würde die Autorin schneller auf den Punkt kommen. Ich denke, es hätte auch anders spannend sein können, zum Beispiel durch mehr Angriffe der Rebellen oder auch nur durch mehr Informationen über die Rebellen.
Ich bereue es allerdings nicht, dieses Buch gelesen zu haben und kann es nicht erwarten, den dritten Teil endlich zu lesen, in der Hoffnung, er verbessert sich gegenüber den ersten zwei.


7 Kommentare:

  1. Schade, dass du das Buch nicht so dolle fandest..:/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fand ich auch, ich wollte irgendwie richtig, dass es mir gefällt :/ Der zweite Teil zieht sich auch total, ich hoffe dass der dritte besser wird :)

      Löschen
  2. Hmhm *hust* Ich glaube, ich behalte meine Meinung lieber bei mir, auch wenn du das Buch auch nicht so gut fandest, ich hab es mit nur einem von fünf Punkten bewertet und mache mich gerne über das Buch lustig ^^ Aber damit hetze ich gleich nur alle Selection-Liebhaber gegen mich auf :D

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, oh je, so schlimm war es bei mir dann doch nicht :D Erst wollte ich vier Punkte geben, aber ich habe so viel zum aufregen gefunden, dass daraus doch "nur" drei wurden :D
      Ach kein Problem, jeder hat doch einen anderen Geschmack :)

      Löschen
  3. Huhu ^-^
    Schade dass es dir nicht so gut gefallen hat. Ich fand es nämlich richtig gut *---* Im Februar kommt ja endlich der 3.Band heraus, ich freue mich schon riesig darauf :)
    Vielen lieben Dank für die supertolle Bewertung bei Blog-Zug ♥ Ich habe deinen schönen Blog dadurch entdeckt & werde dir gleich mal über GFC folgen. ^-^ Freue mich schon auf deine nächsten Posts.

    Alles Liebe,
    Jasi ♥
    P.S: Ich wünsche dir ein wunderschönes & belesenes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komischerweise freue ich mich auch total darauf weiterzulesen :D Ich hasse es, Bücher(reihen) unbeendet liegen zu lassen :D
      Oh, danke und bitte, das ist lieb von dir :)

      Löschen
  4. Hey :)
    Schöne Rezension !
    (Sie steht übrigens noch nicht in deinem Index, habe mich gerade halb tot gesucht als du meintest du hast auch eine Rezension zu "Selection" geschrieben ;DD)
    Ich muss sagen dass es mir mit den Rebellen ähnlich ging, man weißr echt wenig und dann wars auch schon wieder vorbei.. Hätte es voll interessant gefunden wen das Liebesdreieck zwischen ihr Prinz Maxon und so einem wilden Rebellen stattgefunden hätte ;) :D
    Gefesselt wurde ich von dem Buch aber auch...
    Ich wünsche dir einen schönen Abend !
    Liebe Grüße
    Sharleen
    von dem Bücherblog Fingerspitzengefühl

    AntwortenLöschen

 
ImpressumLara Weßelmann | design by copypastelove and shaybay designs